Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Persönliches über die Herkunft Wilhelm Buschs

Vortrag in Stadtbücherei Persönliches über die Herkunft Wilhelm Buschs

Mit der in Biografien einseitig und oft auch tendenziös dargestellten familiären Herkunft von Wilhelm Busch, soll bei einem Vortrag am Donnerstag, 12. Februar, in der Stadtbücherei Stadthagen aufgeräumt werden.

Voriger Artikel
Umjubeltes Konzert in der Stadtkirche
Nächster Artikel
Literarische Häppchen machen Appetit auf mehr
Quelle: pr.

Stadthagen. Als Referenten ist der Theologe und Urgroßneffe des berühmten Wiedensahler Dichters, Ernst Kampermann, eingeladen.

Unter dem Titel „Wilhelm Busch – Nachdenkliches zur familiären Herkunft und seinem Selbstverständnis“ möchte Kampermann das öffentliche Bild Wilhelm Buschs in einigen Aspekten korrigieren. Dem zweiteiligen biografisch orientierten Vortrag mit humorvollen Einlagen liegen zum Teil unveröffentlichte Dokumente aus dem Familienbesitz zugrunde, heißt es vonseiten der Organisatoren. Anhand von Auszügen aus Gedichten und Briefen bekommen Besucher Gelegenheit, Persönliches zu Busch und seinen Überzeugungen zu erfahren.

Der Eintritt zu der Lesung anlässlich der Erstveröffentlichung von Buschs Max-und-Moritz-Geschichten vor 150 Jahren kostet fünf Euro. Beginn ist um 19.30 Uhr. Tickets gibt es im Vorverkauf in der Stadtbücherei an der Obernstraße 44. Zudem können die Eintrittskarten telefonisch unter der Nummer (0 57 21) 92 8170 reserviert werden. Die Einnahmen sollen dem Freundeskreis der Stadtbücherei zugute kommen.  tbh

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben