Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Von träumerisch bis virtuos

Rinteln Von träumerisch bis virtuos

Einmal im Jahr präsentieren Schüler der Kreisjugendmusikschule ihr Können im Rahmen eines Konzerts in der Jakobikirche. Die rund 120 Zuhörer erwartete ein bunt gemischtes, vielfältiges Programm aus fünf Jahrhunderten.

Voriger Artikel
Zu den Wurzeln der „Carols“
Nächster Artikel
Unter die Haut und direkt ins Gemüt
Quelle: SN

Rinteln. Die 21 Akteure im Alter von neun bis 18 Jahren liefen zur Höchstform auf. Das Blockflötenensemble brachte mit dem Stück „Heiligste Nacht“ vorweihnachtliche Stimmung ins Programm.

 Mit barocken Klängen von Tuba und Orgel füllte Ole Perrey den Raum aus, klassische Komponisten wie Mozart und Haydn wurden von Marie Brautlecht, Clara Requardt (Querflöten) und Luisa Göhmann (Trompete) dargeboten.

 Jessica Gniesmer verzückte das Publikum auf der Violine mit der romantisch-schwelgenden Meditation aus der Oper „Thaïs“, während sich Simeon und Manuel Schäffer bei „Steak and Ale“ mit ihren Tenorsaxofonen duellierten. Ein weitverbreitetes Vorurteil, das Keyboard oft auf die Computertechnik reduziert, widerlegte Jermaine Damjanow mit seinem Arrangement von „Halleluja“. Zum Abschluss begeisterten Blockflötistin Hannah Frick mit dem ersten Satz aus dem c-moll-Konzert von Vivaldi und Lucia Requardt mit Chopins Revolutionsetüde am Klavier.r

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben