Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Übersicht
Meistersinger von Nürnberg
Für Barrie Koskys Inszenierung von Wagners „Meistersingern von Nürnberg“ gab es schon zwischen den Akten außergewöhnlich viel Applaus.

Barrie Kosky inszeniert die „Meistersinger von Nürnberg“ in Bayreuth verspielt und vieldeutig. Eine Erfolgsproduktion, die die Festspiele nach mauen Jahren dringend brauchten.

mehr
Kinostart 2019
Macht er’s noch mal? Daniel Craig gilt als heißester Anwärter auf die Rolle des 007.

Im Auftrag Ihrer Majestät wird der wohl berühmteste Geheimagent bald wieder auf der Leinwand zu sehen sein: Der nächste James-Bond-Film soll im November 2019 in die Kinos kommen. Über die Besetzung gibt es viele Spekulationen.

mehr
Kino
Knopf im Ohr: Ansel Elgort hört alles – von Stax-Soul bis Golden-Earring-Rock. Die Musik hilft dem Fluchtwagenfahrer gegen seinen Tinnitus.

Edgar Wright lässt „Baby Driver“ (Kinostart am 27. Juli) durchs Kino schlittern. Ein musikalischer Fluchtwagenfahrer mit dem Herz am rechten Fleck verliebt sich und muss zum berüchtigten „letzten Coup“ antreten. Es geht auf Leben und Tod.

mehr
Verstorbener Künstler
Dalís Totenruhe wird am späten Donnerstagabend unterbrochen.

Mit Spannung wartet die Kunstwelt auf die Exhumierung des legendären Surrealismus-Künstlers Salvador Dalí. Abgeschottet von der Öffentlichkeit soll am Abend das Grab geöffnet werden, um DNA für einen Vaterschaftstest zu entnehmen.

mehr
Kino
Unverhofft schwanger: Nicole Payan (Karin Viard) weiß nicht, woher sie die Zeit für ein Baby nehmen soll.

Wenn das Teststäbchen „schwanger“ anzeigt, aber Frau eher mit der Menopause rechnet als mit einem neuen Baby. Regisseurin Nadège Loiseau zeichnet in „Das unerwartete Glück der Familie Payan“ (Kinostart: 20. Juli) das warmherzige Porträt einer patenten Mutter in einer chaotischen Familie.

mehr
Kino: Einmal bitte alles
Amüsiert euch nur: Isi (Luise Heyer, links) kann dem Frohsinn der Freundinnen nichts abgewinnen. Die Lebenskrise macht sie überdies durstig.

Helena Hufnagel schickt eine junge Frau in „Einmal bitte alles“ (Kinostart: 20. Juli) auf Sinnsuche. Luise Heyer glänzt als 27-jährige Isi, für die sich das Glück in Liebe, Leben, Job nicht so recht einstellen will.

mehr
Kino
Als die Liebe noch ganz einfach war: Léo (Mark Rendall) und seine Nachbarin Alma (Gemma Arterton) begegnen sich.

So traurig wie verschlungen: In der Romanverfilmung „Die Geschichte der Liebe“ (Kinostart: 20. Juli) folgt der rumänisch-französische Regisseur der Geschichte eines Buches. Ein vermeintlicher Freund betrügt einen Schriftsteller darin um seinen Ruhm und seine Liebe.

mehr
Kino:
Im All gibt’s alle naselang Überraschungen: Die Spezialagenten Valerian (Dane DeHaan) und Laureline (Cara Delevingne) staunen wieder mal.

Der Weltraum, unendlich irre Weiten: In „Valerian – Die Stadt der tausend Planeten“ (Kinostart: 20. Juli) müssen Dane De Haan und Cara Delevingne gegen Clive Owen als Oberbösewicht antreten. Die Story ist zweitrangig, die visuellen Einfälle sind überbordend. Die Sache macht den Helden aber mehr Spaß als den Zuschauern.

mehr
Kino
Frisch wie einst 2001: Das Geheimnis von Christine Urspruchs „Sams“-Darstellung. Sie spielt den Kinderhelden niemals kindisch.

Wenn die Neustarts im Sommer etwas schmaler werden, sucht das Kino Halt im Bewährten. Mit Ben Verbongs „Das Sams“ aus dem Jahr 2001 (Neustart: 20. Juli) versucht sich eins der wundersamsten Wesen der deutschen Kinderliteratur an der neuen Generation kindlicher Zuschauer

mehr
Queen-Gitarrist Brian May wird 70
Brian May ist nicht nur ein begnadeter Gitarrist, sondern auch vehementer Tierschützer.

Gitarrist einer der erfolgreichsten Bands der Welt, zum zweiten Mal verheiratet, Tierschützer und einen Doktortitel der Astrophysik hat er sowieso: Brian May ist mehr als nur der Nachlass -Verwalter seiner Band Queen. Am Mittwoch feiert der Saitenhexer seinen 70. Geburtstag.

mehr
200. Todestag von Jane Austen
Die Autorin Jane Austen starb am 18. Juli 1817 im Alter von 41 Jahren.

Jane Austen gehört zu den berühmtesten Schriftstellerinnen der englischen Literatur. Alle ihre sechs Romane sind Klassiker, schildern sie doch das Leben in der patriarchalischen Gesellschaft des 19. Jahrhunderts. Im Kurort Bath verbrachte die Autorin nicht nur ihre Jugend, sie schuf hier auch zwei ihrer wichtigsten Werke.

mehr
Jane Austen
Ein idealisiertes Bild: So wurde Jane Austen im 19. Jahrhundert dargestellt – dem Zeitgeschmack entsprechend.

England feiert Jane Austen. Vor 200 Jahren, am 18. Juli 1817, starb die heute weltberühmte Autorin. Die Verfasserin von „Stolz und Vorurteil“ oder „Vernunft und Gefühl“ wäre im 19. Jahrhundert fast vergessen worden, doch heute werden ihre Bücher Jahr für Jahr millionenfach verkauft. Dabei weiß man wenig über ihr wahres Leben.

mehr
Kassel / Ausstellung

Wie denken Jugendliche und junge Erwachsende über den Klimawandel? Unter dem Titel „KlimaX – Frierst du noch oder schwitzt du schon?“ werden vom 31. August bis 16. September Cartoons von Kasseler Jugendlichen im Regierungspräsidium Kassel ausgestellt.

mehr