Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -2 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Übersicht
„Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“
Wer wird Dschungelkönig 2017? Das Moderatoren-Duo Sonja Zietlow und Daniel Hartwich wird es am 28. Januar verkünden.

Vom 13. bis 28. Januar kämpft im RTL-“Dschungelcamp“ wieder eine illustre Schar von Nicht-Promis um die Dschungelkrone. Wir schauen genau hin, wenn die zwölf Kandidaten im Dschungel aufeinandertreffen und sich durch Ekelprüfungen quälen. Wer hat das Potenzial zum Dschungelkönig? Hier sind die Teilnehmer im Porträt.

mehr
Livestream im Internet
Bei den Live-Übertragungen der Handball-WM im Sponsor-TV werden die Fans nicht das gewohnte Berichterstattungs-Niveau erleben – Interviews mit dem Bundestrainer oder Spielern sind nicht geplant.

Wer die Spiele der deutschen Handball-Nationalmannschaft bei der am Mittwoch beginnenden Weltmeisterschaft in Frankreich sehen will, muss auf das Internet ausweichen. Doch dabei gibt es Einschränkungen. Wir geben einen Überblick:

mehr
Bild-Herausgeber
Bild-Herausgeber Kai Diekmann.

Kai Diekmann, noch bis Ende Januar „Bild“-Herausgeber, wehrt sich gegen den Vorwurf einer Springer-Mitarbeiterin, sie im Sommer nach einer Klausurtagung in Potsdam beim Baden sexuell belästigt zu haben.

mehr
„Ich bin ein Star“
Diese zwölf Promis ziehen ins RTL-Dschungelcamp.

Lange wurde über die Kandidaten der RTL-Kultsendung „Ich bin ein Star – holt mich hier raus“ spekuliert. Jetzt hat der Sender verraten, welche Promis am 13. Januar ins das australische Dschungelcamp ziehen.

mehr
Beitrag von Rudolf Augstein
Die erste „Spiegel“-Ausgabe erschien vor 70 Jahren am 4. Januar 1947.

Vor 70 Jahren erschien die erste Ausgabe des Nachrichtenmagazins „Der Spiegel“ – auf Initiative der britischen Militärverwaltung. „So wurden wir angefangen“, schrieb „Spiegel“-Gründer Rudolf Augstein später. Einen Auszug seines Textes lesen Sie hier.

mehr
Schmähgedicht-Affäre
Auch Jan Böhmermann unterstützt  die Auskunftsklage. Er will Klarheit darüber, warum das Bundeskanzleramt sein Gedicht für strafbar hielt.

Die Bundesregierung hatte die Ermittlungen gegen Jan Böhmermann wegen Beleidigung eines ausländischen Staatsoberhauptes erst möglich gemacht. Laut einem Gerichtsbeschluss haben Medien Anspruch darauf zu erfahren, welche internen Einschätzungen zugrunde lagen.

mehr
ARD-Zweiteiler „Spur der Rache“
Auf der Flucht: Yasmin (Maya Lauterbach) und ihr Privatlehrer Frank Henning (Heiner Lauterbach).

Berühmte Eltern sind häufig Bürde für junge Schauspieler. Stets wird verglichen – jede Kleinigkeit, jede Geste, jedes Augenzwinkern. Im Fall der Lauterbachs braucht Maya den Vergleich nicht zu scheuen. Die 14-Jährige glänzt im ARD-Zweiteiler „Spur des Rache“ an Papa Heiners Seite.

mehr
„The same procedure“
„The same procedure“ – der Tigerkopf ist bei „Dinner for One“ Butler James’ größtes Hindernis.

„The same procedure“ – wie jedes Jahr: Butler James und sein Kampf mit dem Tigerfell - das ist ein feuchtfröhlicher Klassiker: Der Sketch „Dinner for One oder Der 90. Geburtstag“ bringt die Deutschen seit über 50 Jahren am Silvestertag in Sektlaune. Wo und wann er läuft, lesen Sie hier. Und dazu: Fakten, die Sie sicher noch nicht kennen.

mehr
Langjähriger Bild-Chef
Kai Diekmann 2012 in seinem Büro.

Rund 15 Jahre führte er die Bild-Zeitung als Chefredakteur, wurde 2015 deren Herausgeber. Nun verlässt Kai Diekmann die Axel Springer SE zum 31. Januar 2017.

mehr
Netflix-Neuauflage
Ein Klassiker im neuen Gewand: Butler James feiert mit Miss Sophie Geburtstag – und hat die Netflix-Stars im Gepäck.

Ein Silvester ohne „Dinner for One“? Undenkbar. Der Klassiker von 1963 gehört zu jedem Jahreswechsel wie Böller und Schaumwein. Streamingdienst „Netflix“ hat sich an eine Neuauflage des 90. Geburtstags von Miss Sophie herangewagt – ohne Sir Toby, dafür mit Frank Underwood. Die Fans sind begeistert.

mehr
Absage für TV-Projekt
Der Aufstieg von Hitler zur Macht und seine Vernichtungspolitik sollen in  einer TV-Serie geschildert werden.

Seit fast fünf Jahren laufen die Vorarbeiten für eine TV-Serie über Adolf Hitler. Nun kassiert das ambitionierte europäische Fernsehprojekt einen Rückschlag: Auftraggeber RTL ist nicht mehr an einer Ausstrahlung der fiktionalen Serie mit dem Arbeitstitel „Hitler“ interessiert. Gedreht werden soll trotzdem.

mehr
„Polizeiruf“ statt „Tatort“
Kukulies (Markus John, l-r), Alexander Bukow (Charly Hübner) und Katrin König (Anneke Kim Sarnau) in einer Szene vom „Polizeiruf 110: Angst heiligt die Mittel“.

Die ARD tauscht ihren Krimi am Neujahrstag aus. Am 1. Januar zeigt der Sender den „Polizeiruf 110“ mit dem Titel „Angst heiligt die Mittel“. Eigentlich sollte „Tatort: Sturm“ laufen – dieser wurde aber wegen der Nähe zum Anschlag in Berlin verschoben. Und der „Tatort: Söhne und Väter“ soll erst auf einem Festival gezeigt werden.

mehr