Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Übersicht
Pop
Lieder von Schatten: Robert Plant singt vom Altwerden und einer Welt, aus den Fugen. Die Musik auf seinem neuen Album „Carry Fire“ aber ist eine spannende Stilfusion – mit Bezügen zum Led-Zeppelin-Sound.

Robert Plant macht mit den Sensational Spaceshifters eine ganz eigene Art von Rock. Das Album „Carry Fire“ speist sich aus vielen Stilen und ist ein schönes, verwegenes Alterswerk. Am Freitag, den 13. Oktober, kommt wes auf den Markt.

mehr
Sturm Xavier
Journalistin und Politologin Sylke Tempel.

Sie kam gerade von einem Termin mit Außenminister Sigmar Gabriel: Als die Journalistin und Autorin Sylke Tempel in einem Waldstück in Berlin anhielt, um einen Ast beiseite zu räumen, der die Straße blockierte, traf sie ein umstürzender Baum tödlich.

mehr
Serie
Eine Tote am Drehort: Die Ermittler Batic (Miroslav Nemec, von links) und Leitmayr (Udo Wachtveitl) besprechen sich mit Kriminalkommissar  Hammermann (Ferdinand Hofer).

Wer tötete Luna Pink? Im neuen Münchner „Tatort“ (Sonntag, 8. Oktober, 20.15 Uhr, ARD) ermitteln Batic und Leitmayr im Pornomilieu. Schwieriges Gelände. Wenn alle nicht mehr weiter wissen, wird in der Folge „Hardcore“ erst mal in typisch bairischer Gemütlichkeit ein Tee getrunken.

mehr
Serie
Albtraum unter der Erde: Die Geiselnehmer führen ihre Opfer zu einer noch nicht eröffneten U-Bahn-Station.

Geiselnahme in der U-Bahn – ZDFneo zeigt mit „Countdown Copenhagen“ (Serienstart: Freitag, 6. Oktober, 23.15 Uhr, ZDFNeo) eine Serie über eine blutige Entführung. Neu ist die Idee nicht, Hollywoodregisseur Joseph Sargent verfilmte einen ähnlichen Stoff schon 1974. Aber das Ergebnis ist doch ein Atem raubender Thriller.

mehr
Prominente in Netz
Auf Twitter die meisten Follower: US-Präsident Trump, auch bekannt als Potus oder @realDonaldTrump.

Offenbar zählt immer noch die alte Devise „viel hilft viel“: Denn seit Neustem ist US-Präsident Donald Trump die meistgefolgte Person bei Twitter. Abgeschlagen auf Platz zwei: Der Pontifex und der indische Premier Modi.

mehr
Mammutserie „Babylon Berlin“
Nein, das ist kein ARD-Zuschauer, der die Brieftasche zückt – es ist Kommissar Bruno Wolter (Peter Kurth).

Sky-Kunden gucken sofort – ARD-Zuschauer müssen ein Jahr auf die Hochglanzserie „Babylon Berlin“ warten. Obwohl auch sie Millionen gezahlt haben. Der Ärger um das 40-Millionen-Euro-Projekt.

mehr
Kino
Geld regiert auch Äthiopien: Während die Bevölkerung oft Hunger leidet, verkauft die Regierung Ackerland an ausländische Investoren, die Lebensmittel exportieren.

Äthiopien ist ständig von Hungersnöten bedroht und exportiert dennoch Lebensmittel nach Europa. Der schwedische Filmemacher Joakim Demmer entdeckt in seiner Doku „Das grüne Gold“ (Kinostart am 5. Oktober) eine rücksichtslose Landvermarktung. Für saudischen Investoren werden ganze Bevölkerungsgruppen vertrieben. Eine filmische Anklage.

mehr
Medien
Die Strategie Madsack 2018 ist aufgegangen: Konzerngeschäfts-führer Thomas Düffert sieht in den Zahlen für 2016 eine gute Ausgangsbasis für die Zukunft des Qualitätsjournalismus.

Die Madsack Mediengruppe legt ihr Ergebnis für 2016 vor: Der Umsatz stieg um mehr als zwölf Millionen Euro, das operative Ergebnis wurde zum dritten Mal in Folge verbessert.

mehr
Blade Runner 2049
Replikanten-Jäger: Polizist K. (Ryan Gosling) muss die synthetischen Lebewesen aufspüren und liquidieren.

Regisseur Denise Villeneuve gelingt eine brillante Fortsetzung: „Blade Runner 2049“ knüpft am Original an und erzählt dennoch eine eigenständige Geschichte. Diesmal muss Ryan Gosling als Polizist K. die Replikanten liquidieren. Denn die proben den Aufstand gegen ihre Schöpfer.

mehr
NDR-Intendant Lutz Marmor
Seit 2008 ist Lutz Marmor Intendant des Norddeutschen Rundfunks.

ARD und ZDF verursachen zu hohe Kosten. Dieser Kritik sehen sich die Öffentlich-Rechtlichen immer wieder ausgesetzt. Mit einer Reform sollen jetzt Milliarden eingespart werden. Ein Interview mit Lutz Marmor, Intendant des NDR.

mehr
„Anne Will“ im Ersten
Marie-Agnes Strack-Zimmermann (FDP), Robert Habeck (Bündnis 90/Die Grünen), Markus Söder (CSU), Moderatorin Anne Will, Petra Köpping (SPD) und Heribert Prantl, Mitglied der Chefredaktion der “Süddeutschen Zeitung“ (v.l.).

Wo, bitte, geht es nach Jamaika? Und kommen da auch alle mit? „Anne Will“ fragt am Sonntagabend, ob eine Bundesregierung aus Union, FDP und Grünen die richtige Konsequenz aus der Protestwahl 2017 wäre. Eine Lehre des Abends: Drogen könnten bei den Verhandlungen hilfreich sein.

mehr
Medien
Wird alles anders? Die ARD strebt unter ihrer Vorsitzenden Karola Wille eine umfassende Reform an.

Neue Strukturen, neue Legitimation: Die ARD will moderner werden, ihre Sender sollen stärker kooperieren, pro Jahr will man eine Milliarde Euro sparen. Senderfusionen will man allerdings vermeiden. Reicht das aus, um den Legitimationsdruck zu verringern?

mehr