Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Übersicht
Fernsehen: Geschichtsstunde bei Arte
Loyal zum Tenno: Der ehemalige japanische Ministerpräsident Hideki Tojo (links) bei den Tokioter Prozessen.

Die Dokumentation „Death by Hanging“ (Arte, 8. August, 21.50 Uhr) widmet sich der Bewältigung des Zweiten Weltkriegs im Pazifik. Die japanischen Aggressoren wurden in Tokio wegen Kriegsverbrechen vor Gericht gestellt. Nur Kaiser Hirohito, für viele der Hauptverantwortliche, blieb unbehelligt. Für diese juristisch unglaubliche Vorgehensweise hatten die Alliierten gute Gründe.

mehr
TV-Panne
Der US-amerikanische Produzent und Regisseur David Lynch (Mitte) und die US-amerikanischen Schauspieler Laura Dern und Kyle MacLachlan.

„Twin Peaks“-Fans in Aufruhr: Sky Deutschland hat die falsche Episode der Mysteryserie gezeigt. Statt Folge 13 konnten Zuschauer in Deutschland am Montag zeitweise bereits Folge 14 sehen. Auf Twitter sorgte die Panne für Wirbel. Ein Sprecher von Sky Deutschland versuchte die Wogen zu glätten.

mehr
Hasspost auf Facebook
ZDF-Moderatorin Dunja Hayali.

„Emre, du endgeiler Ficker...“: So ungewohnt harsch hat Moderatorin Dunja Hayali auf einen Hasspost geantwortet. Sie imitierte den Duktus des Kritikers, um ihn mit seinen eigenen Waffen zu schlagen. Die Reaktionen auf den ironischen Konter sind gespalten.

mehr
Fernsehen
Stell dir vor, du bist schwanger und keiner guckt zu: Peer Kusmagk und Janni Hönscheid haben ihr Elternwerden medial bebildern lassen. Inzwischen ist ihr Kind zur Welt gekommen.

Seit Mittwoch sind sie Eltern. Die Dokusoap „Janni & Peer ... und ein Baby!“ erzählt nun, wie es Dschungelkönig Peer Kusmagk und Partnerin Janni Hönscheid während der Schwangerschaft erging. Es soll „ganz private Einblicke“ geben.

mehr
Sender aus Katar
Der Newsroom des arabischen Nachrichtensenders in Doha (Katar).

Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat dem Nachrichten-Netzwerk Al-Dschasira auf Facebook vorgeworfen, mit seiner Berichterstattung über die Spannungen auf dem Tempelberg Gewalt zu schüren. Nun soll dessen Büro in Jerusalem geschlossen werden.

mehr
Ausstellung
Jan Böhmermann ist reif fürs Museum.

Der Satiriker soll eine eigene Ausstellung in Düsseldorf bekommen. Die Ankündigung klingt geheimnisvoll. In der Vergangenheit machte der Moderator und Journalist vor allem mit seinem Gedicht auf den türkischen Präsidenten Erdogan von sich Reden.

mehr
Gefeierter Hacker
Marcus Hutchins war im Mai als Entschärfer der Randsomware WannaCry gefeiert worden.

Vor drei Monaten wurde Marcus Hutchins als Bezwinger der Erpressersoftware „WannaCry“ gefeiert. Nun ist der 23-jährige Brite selbst festgenommen worden.

mehr
Fernsehen
Interview im Auto: Michael Kessler interviewt in seiner neuen Reihe Prominente, unter anderem Bastian Pastewka.

Große Talente landen beim Fernsehen nicht unbedingt auf Hauptsendeplätzen. Bestes Beispiel: Der grandiose Talker und Edel-Comedian Michael Kessler, dessen neue Staffel der Parodiereihe „Kessler ist ...“ um 23.15 Uhr im ZDF startet (von Freitag, 4. August, an). Seine Auto-Interviews „Sitzheizung gibt’s nicht“ startet Kesser am 10. August – bei ZDFNeo.

mehr
Facebook
So läuft der Fake-News-Check: Facebook wählt die Beiträge aus, Correctiv wird sie prüfen.

Facebook will selbst lernenden Software einsetzen, um Falschmeldungen im Netzwerk aufzuspüren. Computer – nicht Menschen, sollen entscheiden, welche Artikel den Faktenprüfer vorgelegt werden.

mehr
„Room 104“
Was man so alles in Motelzimmern tut: Tanzen zum Beispiel.

Die herausragende HBO-Serie „Room 104“ ist jetzt bei Sky zu sehen. In Kurzfilmmanier wird hier viel Spannung erzeugt – und das ganz ohne Schockeffekte.

mehr
Ex-Herausgeber der „Bild“
Kai Diekmann.

Die Staatsanwaltschaft Potsdam hat das Ermittlungsverfahren gegen Kai Diekmann eingestellt. Das berichtet der „Stern“. Eine Mitarbeiterin des Springer-Verlages hatte den damaligen Herausgeber der „Bild“-Zeitung eines sexuellen Übergriffes beim Baden beschuldigt. Dafür gäbe es keine Beweise, hieß es jetzt.

mehr
„Programm für Deutschland“
Die AfD bietet auf Amazon ihr Wahlprogramm feil.

Die AfD bietet ihr Programm für die Bundestagswahl am 24. September jetzt auch bei Amazon an – für 99 Cent. Das Angebot polarisiert.

mehr