Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 17 ° Gewitter

Navigation:
Fernsehen
HBO-Produktion „Confederate“
Erst, wenn die HBO-Kultserie um Daenerys Targaryen abgedreht ist, werden sich die „Game of Thrones“-Machern „Confederate“ widmen.

Noch ist die Serie „Game of Thrones“ nicht abgedreht – doch schon gibt es Pläne für eine neues Projekt: Der Pay-TV-Sender HBO hat die Macher des Erfolgsformats, David Benioff und Dan B. Weiss, mit einer neuen Produktion beauftragt.

mehr
Streamingwelt
Netflix-Chef Reed Hasting.

Netflix trotzt der Konkurrenz von Amazon und Co: Die Quartalszahlen des Streaming-Anbieters übertrumpfen selbst die eigenen Erwartungen. Teure Investitionen in Serien wie „Stranger Things“ lohnen sich Netflix-Chef Reed Hastings zufolge.

mehr
Serienepos
Der König der Weißen Wanderer spielt in der neuen Staffel eine entscheidende Rolle.

Episch! „Game of Thrones“ neigt sich dem Ende zu. Die Serie hat einen neuen Typus des Erzählens begründet und steht für eine neue Lust am Fabulieren.

mehr
ARD und ZDF
Der AfD-Parteivorsitzende Jörg Meuthen sieht seine Partei von ARD und ZDF benachteiligt.

Die Führung der AfD fühlt sich bei vielen politischen Talkshows von ARD und ZDF übergangen. Nach einer eigenen Auswertung seien nur 2,5 Prozent der Gäste AfD-Mitglieder. Deshalb erwägt die Partei, gegen die Sender zu klagen. Die Verantwortlichen dort wollen aber von einer AfD-Quote nichts wissen.

mehr
Reaktionen auf Bosbach-Abgang
Wird heftig für ihren Talkshow-Auftritt kritisiert: Jutta Ditfurth

Der Abgang von CDU-Politiker Wolfgang Bosbach bei der TV-Sendung „Maischberger“ sorgt für heftige Reaktionen in den sozialen Netzwerken. Viel Kritik richtet sich an die Aktivistin Jutta Ditfurth, aber auch Bosbach und Talkmasterin Sandra Maischberger kommen schlecht weg. Ditfurth wiederum wirft Maischberger Befangenheit vor.

mehr
CDU-Politiker verlässt ARD-Sendung
Sandra Maischberger (li.) konnte Wolfgang Bosbach nicht umstimmen: Der CDU-Politiker hat während der laufenden Sendung de ARD-Talkshow verlassen. Grund war eine Provokation durch Jutta Ditfurth.

Das Thema „G-20“ eskaliert auch in der Talkshow-Aufarbeitung: Beim ARD-Talk „Maischberger“ hat CDU-Politiker Wolfgang Bosbach wutentbrannt das Studio verlassen – während der laufenden Sendung. Moderatorin Sandra Maischberger spricht danach von einer „Niederlage“.

mehr
Talk zum G-20-Gipfel
Hamburgs Bürgermeister Olaf Scholz (SPD) und zu Gast bei Anne Will.

Sendestörung bei der ARD: Für mehrere Minuten fiel am Sonntagabend beim G-20-Talk von Anne Will das Bild aus. Grund dafür war offenbar eine technische Störung. Im Netz amüsierten sich derweil die Nutzer über den Vorfall.

mehr
Herzversagen
Der „True Blood“-Darsteller Nelsan Ellis erlag mit 39 Jahren einem Herzversagen.

Der „True Blood“-Darsteller Nelsan Ellis ist im Alter von 39 Jahren gestorben. Er erlag einem Herzversagen.

mehr
ProSieben-Show
Am 20. Juni verabschiedeten sich Joko Winterscheidt (r.) und Klaas Heufer-Umlauf von „Circus HalliGalli“.

Erst vor knapp zwei Wochen verabschiedeten sich Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf nach viereinhalb Jahren von ihrer ProSieben-Show „Circus HalliGalli“. Jetzt ist die Sendung wieder da – aber nur für eine Folge.

mehr
Rupert Murdoch
Der umstrittene Medienunternehmer Rupert Murdoch.

Die britische Medienaufsicht hat Rupert Murdochs Milliarden-Deal vorerst einen Riegel vorgeschoben. Sie äußerte Vorbehalte gegen eine Übernahme des Bezahlsenders Sky durch Twenty-First Century Fox. Die Behörden befürchten einen zu großen Einfluss des Medienmoguls in Großbritannien.

mehr
Einstweilige Verfügung

Eurosport zeigt ab der kommenden Saison 45 Spiele der Bundesliga live. Allerdings nicht im TV: Die Partien werden nur über eine eigene App zu sehen sein. Gegen den Pay-TV-Sender Sky hat das Unternehmen vor Gericht eine einstweilige Verfügung erwirkt.

mehr
Fernsehen
Ihr Ex-Mann nennt ihre Politik „Panikmache“: AfD-Chefin Frauke Petry.

Der Pfarrer und die Politikerin: Behutsam und ohne jeden Voyeurismus wird der Entfremdungsprozess zwischen „Herrn und Frau Petry“ (Montag, 26. Juni, 23.30 Uhr, ARD) ausgeleuchtet. Autorin Eva Müller hat Sven Petry und AfD-Chefin Frauke Petry besucht und begleitet. Ergebnis: eine kluge, dichte Doku.

mehr