Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 14 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Deutschland / Weltweit
Kommentar
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) geht am Montag mit dem indischen Premierminister Narendra Modi in Meseberg durch den Garten des Gästehauses der Bundesregierung. Der Besuch aus Indien bedeutet aber keine Wende in der deutschen Außenpolitik.

Erst Merkels Festzeltrede, dann Besucher aus Indien und China in Berlin. Wendet sich die deutsche Politik gen Osten? Mitnichten, meint unsere Redakteurin Marina Kormbaki im Kommentar.

mehr
Vorstoß von Ministerin
Bei dem Trageversuch, an dem über 60 Frauen teilnehmen, ist die persönliche Einschätzung gefragt.

Die Bundeswehr soll familien- und frauenfreundlicher werden. Das hatte Bundesverteidigungsministerin von der Leyen zu Beginn ihrer Amtszeit versprochen. Nun wird sie konkret und lässt eine spezielle Uniform für schwangere Soldatinnen entwickeln.

mehr
G-20-Gipfel
„Wir Europäer müssen unser Schicksal wirklich in unsere eigene Hand nehmen“: Verkündet Merkel die Abkehr von den USA?

Merkels Bierzeltrede löst in den US-Medien eine Debatte über ein neues Weltgefüge aus. Haben sie die deutsche Kanzlerin missverstanden?

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Kampfansage an Trump
Erkennbar enttäuscht verließ die Kanzlerin den G-7-Gipfel. Der Grund: Trumps Blockadekurs.

„Die Zeiten, in denen wir uns auf andere völlig verlassen konnten, die sind ein Stück vorbei.“ Diese Worte der Kanzlerin schallten weit über das Bierzelt in München hinaus. Paradigmenwechsel oder Wahlkampf? International wird ihre rede unterschiedlich gedeutet.

mehr
Anschlag in Manchester
Die Ermittlungen zum Terroranschlag in Manchester sind weiterhin in vollem Gange.

Hätten die britischen Behörden den Anschlag in Manchester verhindern können? Der Inlandsgeheimdienst MI5 untersucht nun, ob entsprechende Hinweise aus dem direkten Umfeld des Attentäters ignoriert wurden. Klar ist, seine Radikalisierung begann bereits sehr früh.

mehr
Nach dem G-7-Gipfel
Sigmar Gabriel: ’Leider ein Signal für die Veränderung im Kräfteverhältnis in der Welt“.

Überraschend scharfe Worte von Außenminister Sigmar Gabriel: Er hat den USA unter Präsident Trump die Führungsrolle in der westlichen Wertegemeinschaft abgesprochen – der dritte deutsche Top-Politiker, der die Regierung der Vereinigten Staaten attackiert.

mehr
Frankreich
Der neue französische Präsident Emmanuel Macron empfängt seinen russischen Amtskollegen Vladimir Putin.

Auf das Treffen mit Trump folgt nur wenige Tage später ein Zusammenkommen mit Vladimir Putin: Die Zusammenkunft dürfte den Grundstein für die russisch-französischen Beziehungen der kommenden Jahre legen. Im französischen Wahlkampf hatte Putin seine Sympathien für Macrons Gegnerin Marine Le Pen zum Ausdruck gebracht.

mehr
100 Jahre JFK
Der ehemalige US-Präsident John F. Kennedy und der neue französische Präsident Emmanuel Macron.

Er war die Sehnsuchtsprojektion einer ganzen Generation: John Fitzgerald Kennedy. Am 29. Mai 1917 wurde der spätere US-Präsident geboren – 100 Jahre später scheint Europa in Gestalt des französischen Präsidenten einen neuen Kennedy gefunden zu haben. Aber lässt sich so ein Vergleich über Jahrzehnte wirklich ziehen?

mehr
Nato-Treffen
US-Präsident Donald Trump und sein französischer Kollege Emmanuel Macron beim Nato-Treffen in Brüssel.

Manchmal sind es die kleinen Gesten, die am Ende eine große Wirkung haben. Das dachte sich wohl auch Emmanuel Macron, als er beim Nato-Treffen in Brüssel auf Donald Trump traf und seine Hand kräftig schüttelte – selbst dann nicht losließ, als Trump zurückzuckte. Ein unangenehmer Zufall? Mit Sicherheit nicht.

mehr
“Konkrete Schritte“
Eine ballistische Rakete des Typs „Scud“.

Erneut hat Nordkorea eine ballistische Rakete getestet. Das Land schoss eine Scud-Rakete Richtung Japan. Ministerpräsident Shinzo Abe kündigte „konkrete Schritte“ an. Die wiederholten Provokationen könnten nicht toleriert werden.

mehr
Transatlantik-Koordinator
Jürgen Hardt, Koordinator der Bundesregierung für die transatlantische Zusammenarbeit.

Der außenpolitische Sprecher der Unionsfraktion im Bundestag, Jürgen Hardt, wirft US-Präsident Donald Trump vor, die weltweite Führungsrolle der Vereinigten Staaten aufs Spiel zu setzen.

mehr
Bundeswehr
Soldaten bei der Ausbildung in der Nähe von Stralsund in Mecklenburg-Vorpommern.

Bei der Bundeswehr ist die Zahl von internen Meldungen über Verstöße von Soldaten und ihren Vorgesetzten sprunghaft gestiegen. Dies melden die Zeitungen des RedaktionsNetzwerks Deutschland (RND) unter Berufung auf Führungskreise der Bundeswehr.

mehr
25. April 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Welches Glück müssen wir jahrzehntelang gehabt haben, dass wir in Frieden und relativ sicher in Deutschland leben konnten – mit all den Türken, die das Land bevölkern.

mehr