Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Bundesregierung zum Rücktritt Strauss-Kahns

Rücktritt Strauss-Kahn Bundesregierung zum Rücktritt Strauss-Kahns

Der Sprecher der Bundesregierung, Steffen Seibert, teilt mit: Die Bundesregierung respektiert die Entscheidung Dominique Strauss-Kahns, vom Posten des geschäftsführenden Direktors des Internationalen Währungsfonds zurückzutreten.

Voriger Artikel
Obama will arabischer Demokratiebewegung helfen
Nächster Artikel
Länder wollen "Hygiene-Ampel" für Lokale

Mit diesem Schritt kann der IWF schnell wieder zur vollen Handlungsfähigkeit zurückkehren. In einer schwierigen weltwirtschaftlichen Phase hat Dominique Strauss-Kahn wertvolle Arbeit für den IWF geleistet.

Der Währungsfonds wird bei der Bewältigung der Folgen der Finanzkrise auch weiterhin eine wichtige Rolle spielen.

Presse- und Informationsamt der Bundesregierung

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben
24. Juli 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Es gibt eine Wahrheit, vor der auch ich mich schon lange drücke. Eine, die auszusprechen weh tut: Um die Türkei steht es im Moment nicht gut. Ach was, um die Türkei steht es im Moment miserabel.

mehr