Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Über 60 Tote nach Angriff auf Kontrollposten im Sinai

Ägypten Über 60 Tote nach Angriff auf Kontrollposten im Sinai

Auf der ägyptischen Halbinsel Sinai kam es bei einem Angriff auf einen Kontrollposten zu zahlreichen Toten. Zuerst riss ein Selbstmordattentäter mehre Menschen mit in den Tod, anschließend kam es zu einem Schusswechsel zwischen Sicherheitskräften und Angreifern.

Kairo 30.0444196 31.2357116
Google Map of 30.0444196,31.2357116
Kairo Mehr Infos
Nächster Artikel
Die Kanzlerin lässt bitten

Militante Extremisten stürmen den Kontrollposten der Polizei.

Quelle: AP

Kairo. Bei einem Angriff mit einer Autobombe auf einen Kontrollposten im Norden der ägyptischen Sinai-Halbinsel sind zahlreiche Menschen getötet worden. Ein Selbstmordattentäter habe südlich der Stadt Rafah mindestens elf Soldaten mit in den Tod gerissen, hieß es am Freitag aus Sicherheitskreisen.

Anschließend kam es demnach zu einem Schusswechsel zwischen Sicherheitskräften und Angreifern. Ein Militärsprecher teilte mit, dabei seien 40 Extremisten getötet worden. Insgesamt seien bei dem Angriff 26 Soldaten getötet oder verletzt worden.

Zunächst war unklar, wer für den Angriff auf den Kontrollposten verantwortlich ist. Der lokale Ableger des sogenannten Islamischen Staats (IS) hatte sich in der Vergangenheit mehrfach zu Anschlägen auf Sicherheitskräfte in der Region bekannt. Der ärmliche Norden der Sinai-Halbinsel ist in Ägypten eine Hochburg der Extremisten.

Von RND/dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben
Mehr aus Deutschland / Weltweit
24. Juli 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Es gibt eine Wahrheit, vor der auch ich mich schon lange drücke. Eine, die auszusprechen weh tut: Um die Türkei steht es im Moment nicht gut. Ach was, um die Türkei steht es im Moment miserabel.

mehr