Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 3 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Übersicht
Afghanistan
Afghanische Soldaten stehen in Masar-i-Scharif (Afghanistan) an einem Zugang zu einer Militärbasis.

Als die Bundeswehr im Norden Afghanistans stationiert wurde, galt die Region noch als relativ sicher. Das ist längst vorbei. Im Großraum von Masar-i-Scharif demonstrieren die Taliban ihre wachsende Macht. Dort ist auch die Bundeswehr beratend im Einsatz.

mehr
Anschlag auf BVB-Bus
Starkes Medieninteresse: In diesem Haus in Rottenburg soll der mutmaßliche Täter zuletzt gewohnt haben.

Die Ermittler sind sich sicher: Der 28-jährige Sergej W. soll den Anschlag auf Borussia Dortmund begangen haben. Offenbar wollte er möglichst viele Spieler töten – um dann vom fallenden Aktienkurs zu profitieren. Ein in der Kriminalgeschichte einmaliges Verbrechen.

mehr
Präsidentenwahl in Frankreich
Der französische EU-Währungskommissar Pierre Moscovici.

Vier Kandidaten haben die Chance auf den Einzug in die Endrunde der Präsidentenwahl, und sie alle hegen mehr oder weniger große Zweifel an der bisherigen Europapolitik Frankreichs. Kann Deutschland bald womöglich nicht mehr auf Frankreich zählen? Der französische EU-Währungskommissar Pierre Moscovici rät zur Gelassenheit.

mehr
Parteienlandschaft
Die meisten etablierten Parteien sind nicht offen für „Überläufer“ aus der AfD.

Angesichts des politischen Richtungskampfes in der AfD bereiten sich die etablierten Parteien verstärkt auf einen Wechsel enttäuschter AfD-Mitglieder in andere Parteien vor. Fast alle Parteien sind dafür nicht offen. Eine Ausnahme bildet die CSU.

mehr
Wahl in Frankreich
Damit, dass Le Pen oder Mélenchon Präsident werden, rechnet Moscovici nicht.

EU-Währungskommissar Pierre Moscovici sieht der Präsidentschaftswahl am Sonntag mit Gelassenheit entgegen. Die Franzosen seien Europa zutiefst verbunden. Es sei unwahrscheinlich, dass am Ende ein radikaler Kandidat Präsident Frankreichs werde.

mehr
Gewalt in Venezuela
Insgesamt 21 Todesopfer hat die Gewaltwelle in Venezuela gekostet.

„Es wird keinen Bürgerkrieg geben“, verspricht der sozialistische Präsident Venezuelas, Nicolás Maduro. Zugleich nennt er die Demonstranten Terroristen. Das Chaos wird täglich größer im Land mit den größten Ölreserven – die bange Frage: Was macht das Militär?

mehr
Angriff nahe Bundeswehrfeldlager
Afghanische Soldaten stehen in Masar-i-Scharif an einem Zugang zu einer Militärbasis.

Die Taliban-Kämpfer tarnten sich mit Militäruniformen und töteten mindestens 50 Soldaten auf einem Armeestützpunkt im Norden Afghanistans. Wenige Kilometer entfernt hat die Bundeswehr ihr Feldlager.

mehr
Laut Medienberichten
Mitglieder der Spezialeinheit GSG9 auf dem Gelände der Bundespolizeifliegerstaffel in Blumberg. (Archivbild)

Der Anschlag auf den Mannschaftsbus von Borussia Dortmund hat den Fußballverein nachhaltig verunsichert. So führen die Vereinschefs derzeit Gespräche mit Sicherheits-experten, darunter ehemaligen GSG9- und BKA-Beamten, welche die Mannschaft beschützen sollen.

mehr
Parteitag
Mitglieder der Bewegung Avaaz postierten sich bereits am Freitagmorgen vor dem Kölner Dom – maskiert als Petry, Höcke, Gauland und von Storch

Demonstranten wollen vor dem Kölner Maritim-Hotel „Feuer statt Konfetti“ machen, während drinnen eine Partei erneut vor der Zerreißprobe steht: Der AfD-Bundesparteitag beginnt am Sonnabend in Köln steht in jeder Hinsicht unter besonderen Vorzeichen.

mehr
Per Giftspritze
Die Todeszelle des berüchtigten Huntsville-Gefängnisses in Texas.

Weil das Haltbarkeitsdatum eines Gifts naht, will Arkansas innerhalb kurzer Zeit acht Häftlinge hinrichten. Die Gerichte blockieren in den meisten Fällen. Doch im Falle Ledell Lees waren die Rechtsmittel in letzter Minute erschöpft.

mehr
Präsidentenamt im Iran
Der ehemalige iranische Staatschef: Mahmud Ahmadinedschad

Der frühere iranische Präsident Mahmud Ahmadinedschad darf bei der Wahl im Mai nicht wieder für das Amt des Staatschefs kandidieren. Das entschied der Wächterrat. Der fundamental-islamische Ahmadinedschad war von 2005 bis 2013 bereits iranischer Präsident.

mehr
17. April 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Ein bisschen ist es wie nach einer durchzechten Nacht. Es ist einem flau im Magen, man möchte nicht angesprochen werden, nicht an die vergangene Nacht denken. Eigentlich möchte man einfach nur weg.

mehr