Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Deutschland / Weltweit
Insolvente Fluglinie
Flugzeuge von Air Berlin stehen in Berlin am Flughafen Tegel.

Was wird aus Deutschlands zweitgrößter Fluggesellschaft? Nach eigenen Angaben verhandelt Air Berlin mit drei Wettbewerbern über eine Übernahme. Die Gespräche liefen bereits seit Wochen, sagt Vorstandschef Thomas Winkelmann.

mehr
Bundesregierung plant
Aufteilung wohl schneller als gedacht: Innerhalb von vier Wochen soll die Zukunft von Air Berlin geklärt sein.

Im Ringen um eine Zukunft für Air Berlin steht offenbar eine schnelle Entscheidung bevor. Innerhalb von vier Wochen sollen lukrative Bestandteile der Fluglinie unter Moderation der Bundesregierung verteilt werden, berichtet das RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND) unter Berufung auf Regierungskreise.

mehr
Unternehmensvorstände
Hatte eine feste Frauenquote auch für Unternehmensvorstände ins Spiel gebracht: Familienministerin Katarina Barley (SPD).

Familienministerin Katarina Barley (SPD) will auf absehbare Zeit eine stärkere Beteiligung von Frauen in Unternehmensvorständen. Dabei schreckt sie offenbar auch vor einer gesetzlichen Regelung nicht zurück. Wirtschaftsverbände reagieren empört.

mehr
Widersprüchliche Angaben
Mehrere Kisten mit Eiern.

Elf, 28 oder 35 Millionen: Die Zahlen zum Ausmaß des Fipronil-Skandals in Deutschland unterscheiden sich mittlerweile gewaltig. Auf welche Angaben sollen Verbraucher vertrauen? Das Bundesagrarministerium hat eine klare Vorstellung.

mehr
Fluggesellschaft
Ein Flugzeug des Unternehmens Ryanair.

Nach der Insolvenz von Air Berlin garantiert die Bundesregierung mit einem Millionenkredit den Flugbetrieb für die kommenden drei Monate. Konkurrent Ryanair will gegen diese Staatshilfe juristisch vorgehen.

mehr
Statistik
Eine rote Hand mit der Aufschrift „Mindestlohn“.

Durch die Einführung des Mindestlohnes hat sich der Abstand zwischen den höchsten und den niedrigsten Verdienstgruppen in Tarifverträgen leicht verringert. Diese Veränderung zeig sich besonders im Gastgewerbe.

mehr
Internationale Wirtschaft
Donald Trump und Kanadas Premier Justin Trudeau könnten vor allem um Einfuhrbeschränkungen im Agrarsektor streiten.

Das nordamerikanische Handelsabkommen Nafta wird bald 25 Jahre alt. Donald Trump hat nie eine Hehl daraus gemacht, dass er es für einen schlecht Deal hält. Er setzte gegenüber den Vertragspartnern Kanada und Mexiko eine Neuverhandlung durch. Die könne schlimmstenfalls auch scheitern, meinen Experten.

mehr
Insolvenz
Obwohl Air Berlin Insolvenz anmelden musste, geht der Flugbetrieb für die Gesellschaft weiter.

Air Berlin musste am Dienstag in die Insolvenz gehen. Damit steht Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft zum Verkauf. Wer nun wirklich zuschlägt ist noch unklar, aber am Ende könnte die Lufthansa das Rennen machen. Doch Air Berlin-Vorstandschef Winkelmann hält sich mit seinen Kollegen alle Optionen offen.

mehr
Nach Insolvenzantrag von Air Berlin
Profitiert die Lufthansa von der Krise bei Air Berlin?

Die Lufthansa könnte von der Insolvenzanmeldung durch Air Berlin profitieren. Das Unternehmen will nach eigenen Angaben über den Erwerb von weiteren Teilen der Air-Berlin-Gruppe verhandeln. Die Aktien der Fluggesellschaften legen zu.

mehr
Fluggesellschaft
Schon länger in wirtschaftlichen Schwierigkeiten: Die Fluggesellschaft Air Berlin.

Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft hat einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt. Der Flugbetrieb soll aber weiter geführt werden, teilte das Unternehmen mit. Die Bundesregierung sichert die Übergangsphase mit einem Kredit von 150 Millionen Euro ab.

mehr
Karlsruhe fordert Klärung vom EuGH
Die Europäische Zentral Bank steht in der Kritik: Sie betreibe eine eigenmächtige Wirtschaftspolitik.

Jeden Monat pumpt die EZB 60 Milliarden Euro in den Kauf von Anleihen der EU-Staaten. Das soll der Konjunktur auf die Sprünge helfen. Doch an dieser Praxis stört sich das Bundesverfassungsgericht. Die Karlsruher Richter wollen den Fall nun vom Europäischen Gerichtshof klären lassen.

mehr
„Tiefe Sorge“
US-Präsident Donald Trump (li.) und Chinas  Staatspräsident Xi Jinping bei einem Treffen im April 2017.

Im Handelsstreit mit China hat US-Präsident Donald Trump die Behörden in Washington angewiesen, die Handelspraktiken Pekings genauer unter die Lupe zu nehmen. Die Reaktion aus China lässt nicht lange auf sich warten.

mehr
DAX
Chart
DAX 12.194,50 +1,07%
TecDAX 2.265,50 +0,89%
EUR/USD 1,1759 -0,46%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

LINDE 166,77 +2,57%
FRESENIUS... 69,78 +2,33%
BAYER 108,25 +1,82%
VOLKSWAGEN VZ 126,75 +0,19%
MÜNCH. RÜCK 177,80 +0,31%
LUFTHANSA 20,97 +0,43%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 124,89%
Commodity Capital AF 104,59%
Crocodile Capital MF 103,59%
Allianz Global Inv AF 99,42%
WSS-Europa AF 85,86%

mehr