Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
20 Tonnen Fipronil-Eier in Spanien entdeckt

Eierskandal 20 Tonnen Fipronil-Eier in Spanien entdeckt

Der Fipronil-Skandal trifft das nächste Land: In Spanien wurden 20 Tonnen belastete Flüssigeier entdeckt. Sie stammen aus Frankreich.

Mit Spanien sind nun in 16 europäischen Ländern verseuchte Eier gefunden worden.

Quelle: dpa

Bilbao. Im Fipronil-Skandal sind erstmals auch in Spanien belastete Eier entdeckt worden. Die aus Frankreich stammenden  Flüssigeier seien von Inspektoren in einer Firma in der Provinz Bizcaya im Baskenland gefunden worden, berichtete die Zeitung „El País“ am Sonnabend unter Berufung auf das Gesundheitsministerium.

Es handele sich um insgesamt 20 Tonnen Flüssigeier, die in den nächsten Tagen vernichtet werden sollen. Die kontaminierten Produkte seien aber nicht in den Handel gelangt, hieß es. Für die Verbraucher habe nie ein Risiko bestanden. Die spanischen Behörden erklärten, es würden auch weiterhin ständig Kontrollen durchgeführt.

Von RND/dpa

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben
DAX
Chart
DAX 12.244,00 -0,16%
TecDAX 2.271,25 +0,17%
EUR/USD 1,1701 -0,59%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

RWE ST 20,42 +1,54%
CONTINENTAL 194,95 +0,89%
LINDE 165,82 +0,75%
DT. BANK 14,32 -1,01%
DT. POST 35,15 -0,94%
HEID. CEMENT 80,86 -0,65%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 124,50%
Crocodile Capital MF 102,07%
Allianz Global Inv AF 99,22%
Polar Capital Fund AF 92,61%
Commodity Capital AF 90,58%

mehr