Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
10 000 Besucher bei Kartoffel-Messe

Bockerode / Internationales Spitzenereignis 10 000 Besucher bei Kartoffel-Messe

10 000 Besucher in zwei Tagen: Die Veranstalter der „Potato Europe“ sind mit dem Verlauf der Fachmesse auf dem Rittergut Bockerode ausgesprochen zufrieden.

Voriger Artikel
Mit dem Hubwagen zur Ausbildung
Nächster Artikel
Unsicherheit greift um sich

Von hellgelb bis zu leuchtend rot – die Messe zeigt: Kartoffel ist nicht gleich Kartoffel.

Quelle: Schüller

Von Marita Scheffler

Bockerode. Die Gäste reisten aus mehr als 60 Ländern an, jeder Dritte kam aus dem Ausland. Das Großereignis endete gestern Abend.
Reinhard Grandke, Hauptgeschäftsführer der ausrichtenden Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG), sprach in seiner Bilanz von „dem Spitzenereignis der internationalen Kartoffelbranche“.

Auch Gutseigentümerin Anette Henkels strahlte am Nachmittag: „Es ist rappelvoll, die Stimmung gut, alles ist perfekt organisiert.“
Ortsvorsteher Henning Herbst hält die Messe für „einen gewaltigen Glücksgriff für Mittelrode und Bockerode. Wir werden dadurch bekannt gemacht.“ Dabei geht es dem Christdemokraten in erster Linie nicht um die Erwähnung in ausländischen Fachzeitschriften – dort ist ohnehin, von Springe oder Hannover die Rede. Mittelrode werde von der heimischen Politik klein gemacht, meint Herbst. Die Schau zeige eindrucksvoll, welche Stärken der Ort habe.

Herbst schlenderte am Mittwoch mehrere Stunden über das Gelände. Er war beeindruckt von der Größe der heutigen Maschinen: „Die Technik ist rasant fortgeschritten.“ Der gelernte Landmaschinen-Mechaniker nahm auf einem Kartoffelroder Platz: „Wenn man das Cockpit sieht, denkt man, man sitzt in einem Flugzeug“, sagt der 68-Jährige baff.

Der Ortsvorsteher nutzte den Rundgang auch, um mit Mitgliedern der Feuerwehren Mittelrode und Eldagsen zu sprechen: Sie haben sich bei der zweitägigen Veranstaltung um die Feuerwache gekümmert. Mit seiner Begeisterung für die Agar-Schau stehe er nicht alleine da, ist Herbst überzeugt: „Sehr viele Mittelröder freuen sich genauso wie ich. Die sagen: Das ist doch super, dass wir das hier haben.“

Die Verkehrsbelastung sei gut erträglich, weil die Veranstalter und die Polizei ein durchdachtes Konzept für den Anliefer-, den An- und Abreiseverkehr erarbeitet hatten. Sollten die Kartoffel-Experten sich in vier Jahren wieder in Bockerode treffen wollen, gehört Herbst nach eigenen Angaben zu den ersten Befürwortern: „Von der ,Potato Europe‘ profitiert die ganze Stadt.“

Die Mehrzahl der ausländischen Gäste stammte aus den Niederlanden, aus Frankreich, der Schweiz, Tschechien, Dänemark, Polen und Großbritannien. Aber auch Fachleute aus Asien, Nord- und Südamerika sowie aus Afrika informierten sich nach Angaben der Veranstalter vor Ort über neue und bewährte Sorten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben
DAX
Chart
DAX 10.529,50 +0,15%
TecDAX 1.687,00 +0,03%
EUR/USD 1,0673 ±0,00%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

DT. TELEKOM 14,69 +0,71%
BAYER 87,21 +0,71%
HEID. CEMENT 83,50 +0,67%
DT. BANK 14,73 -1,98%
VOLKSWAGEN VZ 118,37 -0,71%
LUFTHANSA 12,14 -0,50%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Bakersteel Global AF 166,72%
Structured Solutio AF 154,79%
Stabilitas PACIFIC AF 142,96%
AXA IM Fixed Incom RF 139,36%
Polar Capital Fund AF 103,07%

mehr