Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Ardagh Group sieht schwarz

Neue Flaschenproduktion Ardagh Group sieht schwarz

Die Ardagh-Gruppe sieht bei der Flaschenproduktion schwarz, zumindest was die Farbe der Behälter betrifft. Das Unternehmen hat an seinem Standort in Obernkirchen die Produktion dieser Neuentwicklung gestartet. Bereits im Sommer hatte Ardagh, das auch in Nienburg und Bad Münder Werke hat, die Schwarzglasherstellung gestestet.

Voriger Artikel
Nachfrage als Zünglein an der Waage
Nächster Artikel
Das große Buhlen um den Aldi-Markt

Im Werk Obernkirchen produziert die Ardagh Group die Schwarzglasflasche für den Folgeauftrag.

Quelle: John Alleweldt

Obernkirchen. Die entsprechende Entwicklungsphase ist 2013 angelaufen und in den Sommermonaten abgeschlossen worden. Das Unternehmen gehört mit dieser Innovation nach eigenen Angaben „zu einer Handvoll von Glasherstellern weltweit, die eine solche Flasche produzieren können“. In Deutschland sei man sogar der einzige Hersteller dieser speziellen Behälter.
Seit Jahresmitte haben Ardagh zufolge mehrere Millionen Schwarzglasflaschen das Werk in Bad Münder in Richtung Belgien verlassen, um dort mit Bier gefüllt zu werden. „Zuvor verkaufte die Brauerei ihr Produkt in einer braunen Glasflasche mit matt-schwarzer Beschichtung“, heißt es seitens des Glasproduzenten.
Aufgrund des Erfolges hat der Getränkehersteller einen Folgeauftrag für Schwarzglasflaschen erteilt. Produziert wurden die mehrere Millionen Behälter jetzt am Standort in Obernkirchen. „Wir haben uns entschieden, die Flaschen diesmal in Obernkirchen herzustellen, weil dieses Werk aufgrund seiner Größe mehr Kapazitäten für den Auftrag hat“, erklärt Bereichsleiter Michael-Peter Herschbach. „Wir sind in solchen Situationen flexibel. Die Werke liegen sehr nah beieinander, sodass ein Austausch zwischen allen Experten-Teams jederzeit stattfinden kann.“
Für Ardagh ist der Auftrag nach eigenen Angaben eine anspruchsvolle Aufgabe gewesen, zumal Mitarbeiter aus der technischen Abteilung, der Konstruktion, aus dem Vertrieb und der Produktion in enger Zusammenarbeit die Herstellung einer schwarzen Glasflasche im Glaswerk Bad Münder ermöglicht haben. „Am Anfang hatten wir nur die Farbanalyse unserer amerikanischen Kollegen, die einen Glasbehälter in dieser Farbe bereits in der Vergangenheit produziert hatten“, erinnert sich der Münderaner Werkleiter Frank Lübbering. Doch sowohl die Vorbereitung als auch die Erstproduktion verliefen laut Ardagh erfolgreich. bes

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben
DAX
Chart
DAX 10.529,50 +0,15%
TecDAX 1.687,00 +0,03%
EUR/USD 1,0673 +0,12%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

DT. TELEKOM 14,69 +0,71%
BAYER 87,21 +0,71%
HEID. CEMENT 83,50 +0,67%
DT. BANK 14,73 -1,98%
VOLKSWAGEN VZ 118,37 -0,71%
LUFTHANSA 12,14 -0,50%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Bakersteel Global AF 166,72%
Structured Solutio AF 154,79%
AXA IM Fixed Incom RF 141,93%
Stabilitas PACIFIC AF 140,74%
Crocodile Capital MF 122,39%

mehr