Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Gästezahlen steigen

Weserbergland Tourismus Gästezahlen steigen

Radwandern, Wandern und das historische Weserbergland: Das sind die Zutaten der Themen, mit denen die Region in den vergangenen Jahren touristisch vermarktet wurde. Und so soll es im Weserbergland auch in Zukunft weitergehen.
Dieses Ergebnis wurde bei der Mitgliederversammlung des Vereins Weserbergland Tourismus in Porta Westfalica vorgestellt.

Voriger Artikel
Verständnis für Mautausweitung
Nächster Artikel
Werkstätten warten auf die Welle

Historisches Weserbergland: Auch dieses Thema wird stärker vermarktet, um Touristen zu locken. 

Quelle: pr.

Landkreis. „Mit der Neuausrichtung ins Themenmarketing konnten wir auch unsere Übernachtungszahlen weiter immens steigern um jetzt 22,7 Prozent seit 2004“, erklärt Petra Wegener, Geschäftsführerin des Vereins Weserbergland Tourismus. „Diesen Erfolgskurs wollen wir auch in Zukunft weiterverfolgen“, heißt es in der Mitteilung des Verbands.
In ihrem Bericht 2015 zog sie Bilanz zum Thema Zukunftskonzept „Tourismus im Weserbergland“. Neben der Infrastruktur, Produktentwicklung und der Umsetzung von Marketingkampagnen zum Weser-Radweg und zum Weserbergland-Weg wurde erst im Sommer 2015 das neue Thema „Historisches Weserbergland“ auf den Markt gebracht.
Neu konzipierte Servicehefte, Themen-Websites und Broschüren sowie eine App für das „Historische Weserbergland“ seien nur einige Ergebnisse der vergangenen Jahre, wie es hieß.
Alles begann im Jahr 2009 ohne abgestimmte Angebote, Infrastruktur und strategischer Ausrichtung des Marketings für die Region. Mit den Akteuren vor Ort und im Auftrag des Weserbergland Tourismus erarbeitete das Europäische Tourismus Institut (ETI) aus Trier das Zukunftskonzept „Tourismus im Weserbergland 2015“ mit Zielen, Strategien und Maßnahmen für die touristische Entwicklung. Die Themen Radwandern, Wandern sowie Historische Städte/Stätten sollten zukunftsweisend entwickelt und umgesetzt werden.
Das Institut hat im Rahmen eines beauftragten Evaluationsberichts zum Zukunftskonzept 2015 auch genau hingeschaut. Professor Heinz-Dieter Quack stellte das Ergebnis der Mitgliederversammlung jetzt vor. Hohe Zufriedenheit mit der Umsetzung des Konzeptes und eine gestiegene Identifikation mit der Dachmarke Weserbergland seien das Ergebnis. Quack: „Die Gästeankünfte und Übernachtungen sind gestiegen, der Ressourceneinsatz für Marketing und Personal wurde spürbar erhöht, wenn auch deutlich unter den Empfehlungen aus dem Zukunftskonzept 2009.“ r

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben
DAX
Chart
DAX 11.035,00 +2,41%
TecDAX 1.729,50 +1,71%
EUR/USD 1,0765 +0,08%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

THYSSENKRUPP 23,57 +6,88%
CONTINENTAL 179,65 +4,52%
VOLKSWAGEN VZ 126,50 +4,08%
RWE ST 11,72 -2,26%
FMC 74,12 -1,04%
FRESENIUS... 68,26 -0,54%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 159,95%
Crocodile Capital MF 122,39%
Stabilitas GOLD+RE AF 113,23%
Fidelity Funds Glo AF 91,70%
Morgan Stanley Inv AF 91,29%

mehr