Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -1 ° stark bewölkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Hochschule bei Bremer Krankenhausnacht

HSW bei Premiere Hochschule bei Bremer Krankenhausnacht

Die Hochschule Weserbergland will sich an der ersten Auflage der Bremer Krankenhausnacht am Mittwoch, 15. April, beteiligen. Die Kaufmännischen Leiter und Geschäftsführer von Kliniken sollen dabei die Möglichkeit bekommen, sich über stationäre Gesundheitsversorgung zu informieren. Dabei sollen die Themen wie Fachkräftemangel und finanzielle Herausforderungen angesprochen werden.

Voriger Artikel
Arbeitnehmer sehen Konzernführung in der Pflicht
Nächster Artikel
Mehr Schutz für Aktionäre gefordert

Hameln. Bei der ersten Bremer Krankenhausnacht wollen zahlreiche Gastredner über die Herausforderungen an Kliniken referieren. Dazu gehören Kim Kristian Königer von der Bredehorst CMM Clinic Medical Management, Jan Handzlik von der Comes Unternehmensberatung und Philipp Schlösser, Geschäftsführer der Regio Kliniken GmbH.

 „Letztlich wird die Zukunftsfähigkeit vieler Kliniken davon abhängen, inwieweit es gelingt, eine tragfähige Kapitalstruktur zu etablieren, Kosten und Prozesse zu optimieren und gleichzeitig Patienten und Mitarbeiter zufrieden zu stellen“, so Professor Dr. Stefan Razik, Dekan des Fachbereichs Gesundheit an der Hochschule Weserbergland und Mitveranstalter. bes

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben
DAX
Chart
DAX 11.556,50 +0,09%
TecDAX 1.827,50 -0,16%
EUR/USD 1,0749 -0,21%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

DT. BANK 18,04 +0,88%
DAIMLER 70,59 +0,71%
BASF 89,34 +0,64%
ALLIANZ 154,80 -1,68%
DT. TELEKOM 16,06 -1,48%
SAP 82,38 -0,98%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 147,34%
Crocodile Capital MF 128,01%
Fidelity Funds Glo AF 96,17%
Morgan Stanley Inv AF 96,14%
First State Invest AF 93,29%

mehr