Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Höchster Umsatz der Betriebsgeschichte

Raiffeisen Lippe-Weser wächst Höchster Umsatz der Betriebsgeschichte

Die Raiffeisen Lippe-Weser hat im Geschäftsjahr 2014 deutlich mehr Ware umgeschlagen als im Jahr zuvor. Wertmäßig fiel der Umsatzzuwachs mit 1,8 Prozent auf 134,3 Millionen Euro dagegen nicht so hoch aus. Ursache dafür ist ein Preisverfall bei wichtigen Agrargütern wie Getreide und Raps sowie im Energiesektor.

Voriger Artikel
Kaum ein Schaumburger fährt E-Auto
Nächster Artikel
5075 Schaumburger ohne Job

Rohmaterial für die gemeinsame Zufahrt der Raiffeisen Lippe-Weser AG für deren geplanten Grünen Markt (links) und ein Projekt von RKR/Aerzener Maschinenfabrik liegt schon auf dem ehemaligen Braas-Gelände.

Quelle: dil

Rinteln/Lage (r,dil). Das an elf Standorten in den Kreisen Schaumburg, Herford, Höxter und Lippe vertretene Unternehmen ist mit der Bilanz des Jahres 2014 aber zufrieden, sagte Aufsichtsratsvorsitzender Gerhard Rose auf der Hauptversammlung in Lage.
Die größte Investition dieses Jahres wird der Bau eines Grünen Marktes auf dem ehemaligen Braas-Gelände im Industriegebiet Süd in Rinteln (wir berichteten). Der Bauantrag soll in Kürze gestellt werden. Auch eine Tankstelle soll dabei nahe dem Kreisel Braasstraße neu entstehen. Die entsprechende Umplanung samt Verlegung der Zufahrt wegen Bauwünschen der Aerzener Maschinenfabrik sind abgeschlossen. Baubeginn ist in diesem Sommer, die Fertigstellung für Frühjahr 2016 geplant.
Raiffeisen Lippe-Weser hat nicht nur den höchsten Umsatz seiner Unternehmensgeschichte erzielt, sondern auch einen höheren Zuwachs erwirtschaftet als vergleichbare Genossenschaften oder die Branchen insgesamt. Die Eigentümer des Unternehmens – zu mehr als der Hälfte Landwirte aus der Region – profitieren von diesem Geschäftserfolg durch eine Dividende in Höhe von 4,06 Prozent. Damit schüttet die AG durch Beschluss der Hauptversammlung 352 130 Euro aus ihrem Bilanzgewinn von 1,26 Millionen Euro an ihre Eigentümer aus.
Vorstandsvorsitzender Siegbert Jäger, Prokurist Josef Linhoff und Vorstand Heinz-Walter Niedertopp hatten Besucher und Gäste der Hauptversammlung zuvor umfassend über die Zahlen und die wichtigsten Geschäftsvorgänge des vergangenen Jahres informiert. Eine Erhöhung des Grundkapitals auf 8,8 Millionen Euro durch Platzierung neuer Aktien im Wert von 1,5 Millionen Euro ist nach den Worten von Jäger erfolgreich verlaufen.
Durch einen Aktientausch mit der Zentral-Genossenschaft Agravis erhöhten die Lagenser ihre Beteiligung an der benachbarten Raiffeisen Lübbecker Land AG auf 30 Prozent. Die Zusammenarbeit mit den Lübbeckern, die über zwei interessante Hafenstandorte am Mittellandkanal verfügen, soll weiter ausgebaut werden. Überhaupt stehe die Raiffeisen Lippe-Weser Kooperationen in Teilbereichen oder Segmenten aufgeschlossen gegenüber, sagte Jäger.
Mit knapp zwei Dritteln (62 Prozent) entfällt der größte Anteil vom Jahresumsatz auf das klassische Agrargeschäft. Der Betrieb der sechs Tankstellen steuert 17 Prozent zum Umsatz bei, der Energiehandel ist mit 15 Prozent vertreten. Außerordentlich zufrieden sind die Verantwortlichen mit ihrem Einzelhandelsgeschäft.
Die fünf Raiffeisenmärkte in Bad Salzuflen, Blomberg, Bösingfeld (neu), Lage und Steinheim sind sehr beliebt, vor allem bei Tierhaltern und Haus- und Gartenbesitzern. Die Folge: ein überdurchschnittlicher Umsatzzuwachs von 5,6 Prozent auf 6,7 Millionen Euro. Für 2015 rechnet das Unternehmen im Einzelhandel mit steigenden Umsätzen, im Agrargeschäft und Energiehandel wegen fallender Preise aber mit einem leichten Umsatzrückgang.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben
DAX
Chart
DAX 10.716,00 +1,93%
TecDAX 1.704,50 +1,07%
EUR/USD 1,0754 -0,06%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

DT. BANK 15,45 +4,86%
BMW ST 82,41 +3,40%
THYSSENKRUPP 21,94 +3,21%
LINDE 156,28 +0,04%
Henkel VZ 106,88 +0,28%
BEIERSDORF 75,84 +0,45%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 154,79%
Polar Capital Fund AF 102,15%
Stabilitas GOLD+RE AF 93,39%
Morgan Stanley Inv AF 91,64%
First State Invest AF 89,33%

mehr