Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Jung-Landwirte wehren sich gegen Vorurteile

Nachwuchs will zusammenarbeiten Jung-Landwirte wehren sich gegen Vorurteile

Redensarten wie die, vom dummen Bauern, der die dicksten Kartoffeln hat, Vorurteile, wie das vom Bauern, der den ganzen Tag in Gummistiefeln herumläuft, und Vorwürfe an die Landwirte, die Umwelt zu zerstören, kennen sie alle. Und dagegen wollen sie etwas tun, die jungen Frauen und Männer, die den Beruf des Landwirts bereits ausüben oder sich noch in der aus Ausbildung befinden.

Voriger Artikel
Commerzbank legt in Schaumburg zu
Nächster Artikel
Aus für 164 Mitarbeiter bei Melitta

Weserbergland. „Die Bevölkerung ist zu weit entfernt von der Landwirtschaft, sie bezieht ihr Wissen nur noch aus den Medien. Wir müssen unsere Betriebe öffnen und für Transparenz sorgen“, sagt Friedrich Wilhelm Reese. Der junge Landwirt bewirtschaftet einen Ackerbaubetrieb mit Schweinehaltung in Pohle und gehört zum Organisationsteam, das sich die Gründung des Vereins der Junglandwirte Weserbergland auf die Fahnen geschrieben hat.
 „Wir Landwirte sind immer mehr der Kritik ausgesetzt, ob begründet oder unbegründet. Es besteht ein großer Nachholbedarf darin, die Verbraucher aufzuklären und das können nur aktive Landwirte leisten“, erklärt Erich Brenneke. Der Landwirt aus Lüerdissen ist Vorsitzender der Junglandwirte Niedersachsens und „hat den Anstoß gegeben, auch für die Landkreise Hameln-Pyrmont, Schaumburg und Holzminden einen Verein zu gründen“, erzählt Christian Ahlswede. Der 33-Jährige hat in Göttingen Agrarwissenschaft studiert und bewirtschaftet in Holzen einen Milchviehbetrieb. Er vertritt im derzeit kommissarischen Vorstand des Vereins der Junglandwirte Weserbergland den Landkreis Holzminden.
 „Wir haben uns im Januar das erste Mal getroffen, im März den Verein gegründet und werden bei unserer ersten Mitgliederversammlung im Herbst Vorstandswahlen durchführen“, führt Imke Möller aus. Die 24-jährige Studentin der Agrarwirtschaft aus Hessisch Oldendorf ist derzeit die Sprecherin für den Landkreis Hameln-Pyrmont. „Die Verbraucher haben ein bestimmtes Bild von uns Bauern im Kopf“, macht der zukünftige Landwirt Henrik Brunkhorst aus Lindhorst, zugleich Vertreter Schaumburgs im Team, deutlich und fragt: „Können wir die Öffentlichkeitsarbeit für unseren Berufsstand überhaupt selbst leisten oder müssen wir uns Profis holen?“
 „Das ist deine Entscheidung, ob du es kannst oder willst. Aber wenn du deinen Beruf liebst, muss es dein und euer Ziel sein, die Menschen zu überzeugen von dem, für das ihr brennt“, ist die klare Antwort von Clemens Große Macke. Der Landwirt und Unternehmensberater aus Cloppenburg ist auf Einladung der Junglandwirte nach Halvestorf gekommen und er schlägt unerwartete Töne an, wenn er fordert: „Seid quer, hört auf bequem zu sein, geht neue Wege, nutzt eure Chance anders zu sein, weckt Neugierde.“ Es müsse darum gehen, „dass Landwirte und Verbraucher miteinander lernen und nicht übereinander reden“, führt er aus. „Es ist schlecht, wenn ihr im Verbraucher den Feind seht, überzeugt ihn mit einem Lächeln und mit guten Argumenten“, fordert der Referent die rund 70 jungen Landwirte auf.
 Von dem Spruch von den drei Bauern, die nicht unter einen Hut zu bekommen sind, wollen die jungen Landwirte nichts wissen. Für sie steht fest, dass sie gemeinsam an einem Strang ziehen müssen. „Wir werden immer weniger, wir müssen uns zusammentun“, sieht Christian Meier-Söffker ein Ziel des Vereins. Das käme der Forderung von Große Macke entgegen, wenn dieser die jungen Landwirte auffordert: „Haltet zusammen, zieht keine Gräben in den Dörfern. Egal, ob groß oder klein, ob Bio oder konventionell, ihr müsst gemeinsam lernen, dem Verbraucher die neuen Produktionsmethoden zu vermitteln.“
 Sein Appell scheint auf fruchtbaren Boden zu fallen. „Wir haben heute Abend 50 Anträge auf eine Mitgliedschaft im Verein der Junglandwirte Weserbergland bekommen“, freut sich Meier-Söffker.

Von Barbara Jahn-Deterding

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben
DAX
Chart
DAX 10.692,50 +1,70%
TecDAX 1.701,00 +0,87%
EUR/USD 1,0724 +1,79%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

DT. BANK 15,29 +3,77%
BMW ST 82,46 +3,46%
SIEMENS 109,33 +3,41%
LINDE 156,07 -0,10%
Henkel VZ 106,77 +0,18%
BEIERSDORF 75,76 +0,34%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 154,79%
Polar Capital Fund AF 102,15%
Stabilitas GOLD+RE AF 93,39%
Morgan Stanley Inv AF 91,64%
First State Invest AF 89,33%

mehr