Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Landkreis sucht Innovationen

Bewerbungsfrist 30. Juni Landkreis sucht Innovationen

Bei der diesjährigen Auflage des Innovationspreises Schaumburg stehen nicht nur herausragende Neuerungen im Mittelpunkt, auch der Klimaschutz soll verstärkt in den Blick genommen werden.

Voriger Artikel
80 Aussteller zeigen Innovationen
Nächster Artikel
Symrise mit Rekordjahr
Quelle: pr.

Landkreis. Für die Auszeichnung können sich Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft und der freien Berufe mit Sitz im Landkreis bewerben. Die Frist läuft noch bis zum 30. Juni.
Entscheidend für die Vergabe sei die Einführung einer wesentlichen Neuerung in jüngster Vergangenheit oder die Planung einer solchen, wie der Landkreis Schaumburg als Stifter des Preises betont.

„In Betracht kommen Vorhaben aus allen Bereichen unternehmerischer Tätigkeit – von technischen Entwicklungen in der Produktion bis hin zu Innovationen im Personalwesen“, heißt es in der Ausschreibung. Auch ein Unternehmen in seiner Gesamtheit, das grundlegende neue Wege beschreite, beispielsweise bei der Verbindung von Ökologie und Ökonomie, komme für eine Bewerbung in Frage und hat Chancen auf den Preis. Ziel sei es, ein möglichst breites Spektrum im Hinblick auf die „erkennbare wirtschaftliche Auswirkung der Innovation auf die Unternehmung“ anzusprechen.

Der Jury für den Innovationspreis gehören Landrat Jörg Farr, Professor Michael Mohe, Dekan des Fachbereichs Technik der Fachhochschule Bielefeld am Campus Minden sowie Martin Wrede, Leiter der Stadthäger Geschäftsstelle der Industrie- und Handelskammer. Komplettiert wird das Gremium von der ehemaligen Kreistagsabgeordneten Brigitte Bödeker und dem Klimaschutzbeauftragten des Landkreises Schaumburg, Horst Roch.

Der Innovationspreis wird im Zwei-Jahres-Rhythmus vom Landkreis Schaumburg vergeben. Die Kreisverwaltung versteht die Auszeichnung als wichtigen Bestandteil der Wirtschaftsförderung vor Ort. Die jüngsten Gewinner waren 2013 das Unternehmen Packkonzept aus Niedernwöhren sowie der Beschlaghersteller Hautau aus Helpsen und die Social Communication Center GmbH & Co. KG aus Seggebruch. Dotiert ist die Auszeichnung mit einem Preisgeld in Höhe von 6000 Euro.

Interessierte können sich bei der Wirtschaftsförderung des Landkreises im Kreishaus an der Jahnstraße in Stadthagen bewerben. Weitere Informationen zu der Ausschreibung und entsprechende Unterlagen gibt es bei der Wirtschaftsförderin Anja Gewald, telefonisch erreichbar unter der Nummer (0 57 21) 70 33 53. bes

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben
DAX
Chart
DAX 11.192,50 +0,12%
TecDAX 1.734,50 +0,09%
EUR/USD 1,0615 +0,01%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

DT. BANK 17,92 +3,37%
BAYER 93,10 +2,99%
THYSSENKRUPP 24,07 +2,11%
RWE ST 11,19 -4,51%
E.ON 6,35 -2,02%
MÜNCH. RÜCK 175,60 -1,04%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 165,03%
Crocodile Capital MF 122,39%
Stabilitas GOLD+RE AF 111,00%
Polar Capital Fund AF 103,34%
Fidelity Funds Glo AF 92,98%

mehr