Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Laverana-Neubau startet später

Kosmetik-Firma plant Standort in Bantorf um Laverana-Neubau startet später

Der Baubeginn für den neuen Produktions- und Lagerkomplex des Naturkosmetikherstellers Laverana in Bantorf verschiebt sich, weil das Unternehmen die Funktionspläne für die Gebäude noch einmal verändert hat.

Voriger Artikel
Letzte Stühle rollen bei Haworth vom Band
Nächster Artikel
Viel Diskussionsstoff

Das Baugrundstück von Laverana in Bantorf durchziehen zurzeit spuren der archäologischen Bodenuntersuchungen.

Quelle: ak

Bantorf. Architekt Michael Gehnes geht aber davon aus, dass es beim grundsätzlichen Ziel bleibt: dem Betriebsbeginn in Bantorf im Jahr 2017. Der Verkauf des Grundstücks direkt an der Autobahn an den Wennigser Naturkosmetikhersteller gilt in Barsinghausen als der wichtigste Ansiedlungserfolg der vergangenen Jahre.

Ursprünglich hatte Laverana angekündigt, noch 2014 mit den Bauarbeiten beginnen zu wollen. Noch hat das rasch wachsende Unternehmen aber keinen Bauantrag gestellt, wie der städtische Baudirektor Tobias Fischer bestätigt.

„Laverana hat eine Überplanung vorgenommen“, sagt Architekt Gehnes, der das Projekt betreut. Die Größe des Komplexes bleibe ungefähr gleich, allerdings gebe es nun „ganz andere Anforderungen an die Gebäude“. Ursprünglich sollten Laverana-Produkte in Bantorf abgefüllt und von dort aus verschickt werden. Laut Gehnes ist als dritte Hauptfunktion nun auch die Herstellung der Erzeugnisse hinzugekommen. „Der Inhalt der Hallen hinter den Fassaden ändert sich“, sagt der Architekt.

Der geplante Laverana-Produktionskomplex mit Hochregallager wird abgestuft zwischen 24 und 35 Meter hoch sein. Im ersten Bauabschnitt sollen mindestens 19 000 Quadratmeter Produktionsfläche entstehen, die allerdings später in weiteren Ausbauschritten deutlich vergrößert werden kann.

Die Stadtverwaltung bereitet nach den Worten von Fischer bereits die notwendige Bebauungsplanergänzung für die Erweiterungsfläche vor. Demnächst solle es ein Gespräch mit dem Unternehmen über die Anforderungen geben, sagt der Baudirektor. „Das Ganze wird dann geprüft und geht ins Verfahren.“ ak

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben
DAX
Chart
DAX 11.236,50 +0,51%
TecDAX 1.756,50 +1,36%
EUR/USD 1,0562 -0,48%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

FMC 77,20 +3,47%
FRESENIUS... 69,87 +2,31%
BEIERSDORF 78,43 +1,86%
DT. BANK 17,32 -3,34%
THYSSENKRUPP 23,48 -2,44%
INFINEON 16,20 -1,12%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Stabilitas PACIFIC AF 164,92%
Structured Solutio AF 163,72%
Crocodile Capital MF 122,39%
Stabilitas GOLD+RE AF 112,08%
Fidelity Funds Glo AF 98,25%

mehr