Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 6 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Letzte Stühle rollen bei Haworth vom Band

Baldiges Ende Letzte Stühle rollen bei Haworth vom Band

Zum 31. Dezember wird die Produktion am Haworth-Standort in Ahlen eingestellt. Aber wenigstens eine positive Nachricht gibt es zum Jahreswechsel für eine überschaubare Zahl von Mitarbeitern zu dem bevorstehenden Ende der Stuhlfertigung der Serie „Comforto“: Knapp 30 Mitarbeiter haben für die ersten drei Monate 2015 weiterhin Arbeit.

Voriger Artikel
Für viele Gaskunden gibt es Geld zurück
Nächster Artikel
Laverana-Neubau startet später

Bad Münder. Wie berichtet, verzögert sich die geplante Produktionsverlagerung um mehrere Monate, weil Fertigungshallen fehlen. „In Abänderung des ursprünglichen Interessenausgleichs und Sozialplans sind Betriebsrat und Geschäftsleitung darin übereingekommen, neben den 29 Arbeitsplätzen, die ohnehin bis Ende 2015 in Ahlen verbleiben, noch weiteren 29 Mitarbeitern ein Angebot zum Verbleib am Standort für das erste Quartal 2015 zu machen“, erklärt Haworth-Sprecher Felix Kröncke aus der Münderschen Zentrale.

 Betroffen sind Mitarbeiter, die in der Material- und Lagerlogistik beschäftigt sind. Weil in Bad Münder bis zum Neubau von Hallen der Platz fehlt, um das Material unterzubringen, habe man sich dazu entschieden, es in Ahlen zu belassen, erklärt Betriebsratsvorsitzender Gerd Ahrens.

 Von dem Angebot, nach dem Aus im westfälischen Ahlen in die Zentrale nach Bad Münder zu wechseln, haben nur sechs Mitarbeiter Gebrauch gemacht. Dass diese Zahl noch steigen werde, glaubt Ahrens indes nicht. Der Grund sei dabei das hohe Durchschnittsalter der Kollegen. „Ich kann nachvollziehen, dass man mit Mitte 50 nicht noch einmal alle Zelte zu Hause abrechen möchte“, so Ahrens, „wären wir in dieser Situation, wären die Zahlen nicht anders.“ Viele Kollegen hätten sich bereits anders orientiert oder gehen nach dem Auslaufen ihres Vertrages Anfang 2016 in den Ruhestand.

 Dabei sind aufgrund des Aufbaus der neuen Produktionslinie bis zu 70 zusätzliche Arbeitsplätze nötig. Sprecher Kröncke: „Mit Ausnahme der Logistik liegen wir bei den übrigen Teilprojekten im Plan. Die Fertigung wird im Wesentlichen im Januar stillgelegt werden, die endgültige Standortverlagerung ist weiterhin für das Jahresende vorgesehen.“

 Bekanntlich hatte der Haworth-Konzern unter Hinweis auf hohe Verluste die phasenweise Schließung des Standortes Ahlen verkündet – bedingt durch fehlende Aufträge. Mit dem Ende der Stuhlherstellung verliert der Produktionsstandort Ahlen 250 Haworth-Arbeitsplätze.

von Mira Colic

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben
DAX
Chart
DAX 12.016,50 +0,15%
TecDAX 1.924,75 +0,25%
EUR/USD 1,0544 -0,10%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

INFINEON 17,50 +1,33%
DAIMLER 69,99 +0,99%
BMW ST 87,38 +0,78%
HEID. CEMENT 87,74 -0,79%
LUFTHANSA 13,70 -0,47%
ALLIANZ 165,32 -0,42%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 178,34%
Crocodile Capital MF 129,72%
BlackRock Global F AF 118,61%
Morgan Stanley Inv AF 118,40%
First State Invest AF 110,79%

mehr