Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Metaller protestieren gegen Ausgliederung

Gewerkschaft brandmarkt Pläne als Skandal Metaller protestieren gegen Ausgliederung

Rund 150 Mitarbeiter des Global-Players Phoenix Contact und 160 Beschäftigte der Firma Lenze in Aerzen haben mit bedruckten Mützen, Plakaten und Trillerpfeifen ihrer Forderung nach 5,5 Prozent mehr Geld, einer besseren Altersteilzeit und der Förderung von Fortbildungen Ausdruck verliehen.

Voriger Artikel
Stadtsparkasse legt bei Einlagen deutlich zu
Nächster Artikel
Metaller protestieren gegen Ausgliederung

Warnstreik bei Phoenix Contact in Bad Pyrmont.

Quelle: yt

Bad Pyrmont/Aerzen.  Darüber hinaus sieht Gewerkschaftssekretär Thilo Jahn in der Idee, ein Ausgliederungsunternehmen zu gründen, schon einen Skandal. „Phoenix Contact geht es gut. Dass nun eine Firma entstehen soll, die nicht tarifgebunden ist, kann nicht richtig sein“, betonte der Vertreter der IG Metall.

Neben der Anhebung der Löhne und der Möglichkeit, nach einem harten Arbeitsleben in Altersteilzeit gehen zu können, „und zwar ohne Abschläge, die für die unteren Einkommensgruppen besonders schlimm sind“, so Jahn, will die IG Metall einen Rechtsanspruch für Weiterbildung durchsetzen. „Auf der einen Seite jammern die Arbeitgeber über einen Facharbeitermangel, auf der anderen Seite zieren sie sich, gerade in die Bildung zu investieren“, ärgert sich Jahn.

Der Gewerkschafter wischt damit auch das Argument von Gesamtmetall-Präsident Rainer Dulger beiseite, dass der Arbeitnehmer zwar 35 Stunden arbeite, aber 120 Stunden wach sei: „Eine persönliche Weiterbildung könnte beispielsweise für Schichtarbeiter überhaupt nicht stattfinden, weil die überhaupt nicht an einem geregelten Unterricht in ihrer Freizeit teilnehmen können.“

Zudem betonte Jahn, dass eine persönliche Weiterbildung auch mittelbar auch immer der Wirtschaft zugute komme, da dabei die Persönlichkeit des Arbeitnehmers reife, wovon auch die Arbeitgeber langfristig profitierten.  yt

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben
DAX
Chart
DAX 10.710,50 +0,24%
TecDAX 1.697,00 -0,23%
EUR/USD 1,0735 -0,23%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

DT. BANK 16,18 +4,78%
E.ON 6,35 +3,57%
INFINEON 16,20 +2,63%
LINDE 154,45 -1,17%
Henkel VZ 105,85 -0,96%
MERCK 92,71 -0,82%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 153,16%
Crocodile Capital MF 122,39%
Stabilitas GOLD+RE AF 111,56%
Polar Capital Fund AF 102,45%
Fidelity Funds Glo AF 91,69%

mehr