Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Rückenwind für Bewerbungen

IHK in Stadthagen bietet Zuwanderern Beratung an Rückenwind für Bewerbungen

Seit drei Jahren können Zuwanderer, die ihren Beruf im Ausland gelernt haben, diesen Abschluss in Deutschland anerkennen lassen. Die Verfahren freilich sind zumeist sehr kompliziert.

Voriger Artikel
Schaumburg soll autark werden
Nächster Artikel
Sparkassen-Chef bleibt gelassen

Anerkennungsberaterin Natalie Rudat (rechts) im Gespräch mit einer Ratsuchenden. 

Quelle: ssr

Stadthagen (ssr). Daher bietet die niedersächsische Industrie- und Handelskammer-Arbeitsgemeinschaft Hannover-Braunschweig (IHK) in ihren lokalen Geschäftsstellen, so auch in Stadthagen, einmal monatlich für Betroffene eine kostenfreie Beratung vor Ort an.

IHK-Anerkennungsberaterin Natalie Rudat erfüllt hier nach eigenen Angaben „eine Art Lotsenfunktion“. Unter anderem eruiert sie mit den Betroffenen, welcher Beruf in Deutschland möglichst vergleichbar mit dem im Herkunftsland erlernten ist. Dann werden die notwendigen behördlichen Schritte für eine Anerkennung besprochen und der Zuwanderer an die zuständigen Stellen verwiesen. Bei Bedarf zeigt Rudat Möglichkeiten von Zusatzqualifizierungen auf oder berät mit Zielrichtung sinnvoller beruflicher Alternativen. Schließlich geht es um die Prüfung der Vollständigkeit und Echtheit der mitgebrachten Unterlagen.

Die Stadthägerin Luidmila Müller ist eine der Zuwanderinnen, die mithilfe der hiesigen IHK-Beratung einen offiziellen Anerkennungsbescheid für ihre weißrussische Berufsausbildung erhielt. Sie hält damit den Nachweis in den Händen, dass ihre in der Heimat absolvierte Ausbildung vollwertig dem deutschen Ausbildungsberuf Kauffrau im Gesundheitswesen entspricht. Sie hofft auf neue berufliche Chancen, die die Anerkennung ihr bietet. „Ich hoffe, dass ich mit dem offiziellen Dokument nun hier als qualifizierte Fachkraft arbeiten kann. Durch die Anerkennung können die Betriebe meine Qualifikation jetzt viel besser einschätzen. Das wird mir Rückenwind für künftige Bewerbungen geben“, sagte Müller.
Nach Angaben von IHK-Geschäftsstellenleiter Martin Wrede wurde die Beratung seit ihrem Beginn Anfang 2013 in Stadthagen von 89 Zuwanderern genutzt. „Ich muss zugeben, dass ich anfangs etwas zurückhaltende Erwartungen hatte und daher von diesem Zuspruch nun positiv überrascht bin“, kommentierte der IHK-Funktionär.

30 Prozent der Ratsuchenden kamen aus den Nachfolgestaaten der UdSSR, weitere 30 Prozent aus EU-Ländern, vor allem aus Polen. 55 Prozent der Ratsuchenden haben einen Hochschulabschluss in der Tasche. Hier sei die Vergleichbarkeit mit deutschen Abschlüssen oft besonders schwierig.

Umfassende statistische Erhebungen über eine Erfolgsquote der Beratungen gibt es nach Darstellung von Wrede nicht. Nur für den Bereich der IHK-Ausbildungsberufe, für den die IHK das behördliche Anerkennungsverfahren selbst durchführt, seien Zahlen vorhanden. Demnach haben von 22 Zuwanderern, die in Stadthagen eine entsprechende Beratung genossen haben, elf einen Anerkennungsbescheid erhalten.

Bei der Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse handelt es sich nach Überzeugung von Wrede „um ein wichtiges Instrument, um Migranten besser und erfolgreicher zu integrieren und der hiesigen Wirtschaft bei der dringenden Suche nach geeigneten Fachkräften zu qualifiziertem Personal zu verhelfen“.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben
DAX
Chart
DAX 11.060,00 +2,64%
TecDAX 1.732,50 +1,89%
EUR/USD 1,0760 +0,40%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

THYSSENKRUPP 23,51 +6,60%
CONTINENTAL 179,41 +4,38%
BMW ST 86,71 +3,85%
RWE ST 11,70 -2,45%
FMC 74,05 -1,13%
MERCK 92,20 -0,88%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 159,95%
Crocodile Capital MF 122,39%
Stabilitas GOLD+RE AF 113,23%
Fidelity Funds Glo AF 91,70%
Morgan Stanley Inv AF 91,29%

mehr