Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Tolle Knolle

Mittelrode / "Potato Europe" Tolle Knolle

Mittlerweile steht die 4000 Quadratmeter große Messehalle, in der am 3. und 4. September in Mittelrode bereits zum dritten Mal die „Potato Europe“ stattfindet.

Voriger Artikel
Symposium für vielfältige Konzepte
Nächster Artikel
Dinge, die keiner braucht

Auf den Feldern bei Mittelrode werden für die „Potato Europe“ Proberodungen durchgeführt.

Quelle: Schüller

Mittelrode. Von Jennifer Schüller. Im Innern werden gerade 120 Stände aufgebaut, weitere 100 entstehen auf den Feldern rund um die überdachte Ausstellungsfläche. Auf einem der angrenzenden Felder bahnt sich langsam eine riesige rote Maschine ihren Weg und holt die Kartoffeln – um die sich dort nächste Woche alles drehen wird – aus dem Boden. „Wir machen gerade Proberodungen“, sagt Landwirt Friedrich Henkels, der seine Felder für die Veranstaltung zur Verfügung stellt.

 Diese Proberodungen seien notwendig, um sicherzugehen, dass bei den Rodedemonstrationen am Mittwoch und Donnerstag auch alles planmäßig verläuft. 14 unterschiedliche Roder werden an den Messetagen im Einsatz sein. Außerdem kann das Fachpublikum, das aus der ganzen Welt anreist, sich über neue Düngungsmethoden, Pflanzenschutzmittel oder neue Kartoffelsorten informieren.

 „Im Grunde wird an den beiden Messetagen von der Aussaat bis zur Ernte alles gezeigt“, sagt Wilfried Wolf von der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG), die das Event organisiert. Die geernteten Kartoffeln werden dann direkt zur Firma Agrarfrost nach Bennigsen gebracht, die Henkels beliefert. Er baut Kartoffeln an, die speziell für Tiefkühlkost geeignet sind. Seine Knollen werden unter anderem zu Pommes frites für den Fast-Food-Riesen McDonalds verarbeitet. Es gebe aber auch Sorten, die zum Beispiel insbesondere für die Herstellung von Kartoffelchips gezüchtet wurden.

 Mittelrode als Veranstaltungsort wurde von der DLG deshalb ausgewählt, weil in Niedersachsen die meisten Kartoffeln angebaut werden. „Von 100 Kartoffeln kommen ungefähr 45 aus Niedersachsen“, sagt Wolf. Andere Regionen, die den Erdapfel ebenfalls anbauen, sind Bayern und das Rheinland. Der weitaus größte Teil stamme jedoch aus dem Niedersachsen.

 Falls die „Potato Europe“ noch einmal in Deutschland stattfinden sollte, dann erst wieder in 2018. In den kommenden Jahren wird die Messe in Belgien, Frankreich und den Niederlanden ihre Zelte aufschlagen.

 Die Messe findet am Mittwoch und Donnerstag, 3. und 4. September, von 9 bis 18 Uhr in der Nähe des Rittergut Bockerode statt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben
DAX
Chart
DAX 11.236,50 +0,29%
TecDAX 1.756,50 +0,18%
EUR/USD 1,0562 ±0,00%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

FMC 77,20 +3,47%
FRESENIUS... 69,87 +2,31%
BEIERSDORF 78,43 +1,86%
DT. BANK 17,32 -3,34%
THYSSENKRUPP 23,48 -2,44%
INFINEON 16,20 -1,12%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 170,60%
Crocodile Capital MF 121,61%
Polar Capital Fund AF 106,75%
Fidelity Funds Glo AF 100,02%
Morgan Stanley Inv AF 96,13%

mehr