Volltextsuche über das Angebot:

-1 ° / -5 ° bedeckt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Tradition trifft frischen Wind

Expertenbesuch auf Hof in Petzen Tradition trifft frischen Wind

„Die Vergangenheit im Herzen bewahrend zuversichtlich der Zukunft entgegengehen“, lautet eine der Hauptdevisen auf dem von Werner und Silke Dehne gemeinsam mit Tochter Mirka Alder und deren Mann Jakob am Heidornweg in Evesen/Petzen bewirtschafteten landwirtschaftlichen Anwesen.

Voriger Artikel
Kampagne „Mach Dein Haus fit“
Nächster Artikel
Schaumburg soll autark werden

Silke (rechts) und Werner Dehne präsentieren gemeinsam mit Tochter Mirka Alder das von Eva Meyerhoff angefertigte Plakat.

Quelle: bus

Von Herbert Busch Petzen. Das Mittun von Tochter und Schwiegersohn stellt nicht nur die Fortsetzung der Familientradition sicher, sondern bringt diese außerdem mit frischem Wind in den Segeln auf neuen Kurs.

 Eine zusätzliche frische Brise vermittelte jetzt überdies ein Besuch von Eva Meyerhoff. Die Diplomingenieurin vom Kompetenzzentrum Ökolandbau Niedersachsen ist Mitarbeiterin des vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz geförderten Projekts „Fokus-Naturtag“, das Methodiken und Materialien zur intensiven Beratung landwirtschaftlicher Betriebe in Naturschutzfragen vorhält.

 „Die Betriebe sollen durch die Sensibilisierung für ökologische Zusammenhänge motiviert werden, konkrete Naturschutzmaßnahmen zu ergreifen“, erläuterte Meyerhoff. Kernelement des Naturtags sei die Visualisierung der Maßnahmenvorschläge in Form eines Plakates. Das während des Besuchs auf dem seit einiger Zeit unter der Bezeichnung „Peetzer Hof“ firmierenden Familienunternehmen gefertigte Plakat hält 15 unterschiedliche Aspekte fest.

 Meyerhof notierte unter anderem, „alter Streuobstbestand wird gepflegt und erhalten“, „an den Ochsenwiesen schöne und artenreiche Wiesen durch die bestehende Bewirtschaftung – weiter so“ und „Beweidungsdichte des Aufwuchses auf der Amtmannschen Wiese anpassen, um die Weidelandschaft zu erhalten“. Unter einem mit Euro- und Fragezeichen versehenen Foto der Bückeburger Niederung ist zu lesen: „Gehölzpflege unerlässlich, aber ohne Wirtschaftswert.“

 „Das Plakat soll den Mehrwert darstellen, der durch diesen Betrieb aus Naturschutzsicht erbracht wird“, führte die Besucherin aus. Familie Dehne kündigte an, das großformatige Informationsposter der Öffentlichkeit an exponierte Stelle zugänglich zu machen. Der Blick von außen und die Bestätigung, sich auf dem richtigen Weg zu befinden, seien durchaus förderlich, meinte die Familie.

 Auf dem „Peetzer Hof“, der Ausdruck folgt einer überlieferten Schreibweise, wird seit jeher in ökologischen Kreisläufen gewirtschaftet. Der Betrieb ist eingetragenes Mitglied des Vereins „Bioland“, dessen Richtlinien weit über den gesetzlichen Mindeststandard für Bio-Lebensmittel hinausreichen. Artgerechte Tierhaltung und die Förderung biologischer Vielfalt verstehen sich dabei von selbst.

 Der Hof definierte sich in der Vergangenheit überwiegend durch seine Mutterkuhhaltung. Am Heidornweg tummeln sich hauptsächlich Vertreterinnen der mit einem zwischen rot und weizenfarbig changierendem Fell ausgestatteten Rasse „Limousin“ – zurzeit rund 100 Kühe und Kälber. Neuerdings rückt zudem der Gartenbau in den Fokus. Dieses Engagement findet beispielsweise in einer direkt an die Abnehmer gelieferten Bio-Abo-Kiste Ausdruck.

 Familie Dehne betont: „Unser Ziel ist es, unser Angebot nicht nur biologisch, sondern auch regional und saisonal auszurichten und mithilfe regionaler Hof-Partnerschaften gemeinsam etwas dazu beizutragen, die Umwelt zu schonen, das Bewusstsein für saisonale Lebensmittelverfügbarkeit wieder zu erwecken und unsere Region zu stärken. Frisches Gemüse ist uns hierbei genauso wichtig wie die Transparenz der Erzeugung und gegenseitiges Vertrauen.“ bus

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben
DAX
Chart
DAX 11.575,50 +0,31%
TecDAX 1.837,25 +0,07%
EUR/USD 1,0693 -0,17%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

E.ON 7,36 +1,73%
BAYER 102,17 +1,71%
MERCK 103,40 +1,06%
LUFTHANSA 11,69 -1,29%
CONTINENTAL 187,92 -0,73%
SAP 83,24 -0,42%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 146,28%
Crocodile Capital MF 129,90%
Stabilitas GOLD+RE AF 103,91%
Morgan Stanley Inv AF 96,04%
First State Invest AF 94,77%

mehr