Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Wenzel: Wir brauchen die „Südlink“

Bürgerenergiewende Bad Nenndorf Wenzel: Wir brauchen die „Südlink“

Beim Forum Bürgerenergiewende in Bad Nenndorf hat der niedersächsische Umweltminister Stefan Wenzel die Notwendigkeit einer Stromtrasse vom Norden in den Süden unterstrichen.

Voriger Artikel
Bis zu 120 Mitarbeiter müssen gehen
Nächster Artikel
Edeka schafft noch mehr Platz
Quelle: pr.

Bad Nenndorf. den in den Süden unterstrichen. Auf die Frage einer Zuhörerin, ob die „Südlink“-Trasse notwendig sei, obwohl selbst der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer dies anzweifle, antwortete Wenzel: „Auch ein Herr Seehofer wird nicht um die Einsicht herumkommen, dass wir diese Trasse brauchen. Ansonsten gibt es in Deutschland bald zwei Strompreiszonen: Der teure Süden und der günstige Norden.“

Dr. Michael Kopatz vom Wuppertaler Institut für Klima, Umwelt und Energie kritisierte die Verweigerungshaltung der Deutschen. „Die Menschen wollen keine Kernenergie, keine Kohlekraftwerke, keine Windräder und keine Biogasanlagen. Wenn man gar nichts will, ist es schwierig, voranzukommen.“

Laut Wenzel seien den Bürgern heute ihre Rechte deutlicher bewusst, „und das ist auch gut so“. Denn klar sei, dass ein Trassenbau wie die „Südlink“ eine genaue Planung erfordere. „Wir müssen gucken: Wo kann man Konflikte vermeiden? Wo kann man Teilstrecken unterirdisch verlegen?“

Landrat Jörg Farr meinte, dass es wichtig sei, eine Aufbruchstimmung zu erzeugen. „Die Erfahrung zeigt: Je direkter die Ansprache, desto höher das Wir-Gefühl bei Projekten.“ Dabei könnte Niedersachsen zum Gewinner der Energiewende werden, so Farr. „Die Unternehmen investieren da, wo Versorgungssicherheit da ist. Langfristig könnte Norddeutschland profitieren.“ ber

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben
DAX
Chart
DAX 10.716,00 +1,93%
TecDAX 1.704,50 +1,07%
EUR/USD 1,0756 -0,04%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

DT. BANK 15,45 +4,86%
BMW ST 82,41 +3,40%
THYSSENKRUPP 21,94 +3,21%
LINDE 156,28 +0,04%
Henkel VZ 106,88 +0,28%
BEIERSDORF 75,84 +0,45%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 154,79%
Polar Capital Fund AF 102,15%
Stabilitas GOLD+RE AF 93,39%
Morgan Stanley Inv AF 91,64%
First State Invest AF 89,33%

mehr