Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Wohnen auf Sparflamme

Bückeburg / Ausstellung Wohnen auf Sparflamme

Nachhaltig und schön: Dass sich Energiesparen und gutes Design nicht ausschließen müssen, beweist noch bis zum Sonnabend, 29. April, die Ausstellung über Niedrigenergie-Häuser in der Hauptstelle der Volksbank in Schaumburg. „Die Ausstellung soll potenziellen Bauherren vor Augen führen, wie vielfältig energieeffizientes Bauen sein kann“, erläutert Angelika Plenke, Vorstand der Architektenkammer Niedersachsen, das zugrunde liegende Konzept.

Voriger Artikel
„Warten, warten – das geht auf die Nerven“
Nächster Artikel
Schnellrestaurant will bauen

Über Niedrigenergie-Häuser informiert eine Ausstellung in der Volksbank. © mig

Bückeburg (mig). Energieeinsparverordnung (EnEV) , Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) und so weiter und so fort: Wer heute bauen will, muss sich schon von Staats wegen mit der Frage der Energieeinsparung beschäftigen.

Beschränkt wird beispielsweise die Höhe des Energiebedarfs, außerdem müssen Neubauten einen gewissen Prozentsatz an regenerativer Energie in der Energiebilanz vorweisen. Also: Wer sich über die Materie informieren und gleichzeitig Anregungen für geschmackvolles Wohnen bekommen möchte, sollte der Ausstellung in der Volksbank-Hauptstelle auf jeden Fall einen Besuch abstatten. „Aufgezeigt werden soll, dass eine energiesparende Bauweise im privaten Einfamilienbereich kostengünstig und gleichzeitig hochwertig zu realisieren ist“, brachte es Plenke anlässlich der Eröffnung auf den Punkt. Nur ein informierter Bauherr könne die richtigen Fragen stellen und somit auch ein optimales Ergebnis erzielen.

Um die große Vielfalt energieoptimierten Bauens beispielhaft abzubilden, hat die Architektenkammer sieben ganz unterschiedliche Projekte in die Ausstellung eingebracht. Während der sogenannte „Energieriegel“ auf eine Minimierung von Wärmeverlusten und eine Erdwärmepumpe setzt, kommt in der „sparsamen Wohnbox“ ein solares Wärmepumpensystem zum Einsatz. Für Besucher Armin Röbke ist vor allem der Energiespargedanke entscheidend: „Gerade in Zeiten von Fukushima und Benzinpreis-Schock, sollte man über Alternativen nachdenken.“

Wichtig sei aber auch die Umsetzung: „Mir gefallen alle Häuser. Da drin zu wohnen könnte ich mir gut vorstellen.“ Tatsächlich sind alle sieben Gebäude schön anzusehen. Der Spagat zwischen Ökologie und Ästhetik ist in jeder Hinsicht gelungen. Vorstandsmitglied Reinhard Schreek: „Wir wollen zeigen, dass Energieeinsparung nicht mit hässlichen Häusern einhergehen muss.“

Die Ausstellung kann in der Volksbank-Hauptstelle jeweils von 8 bis 18 Uhr besichtigt werden. Besucher können ihr Favoritenhaus wählen und an einem Gewinnspiel teilnehmen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben
DAX
Chart
DAX 12.998,50 -0,04%
TecDAX 2.497,75 -0,07%
EUR/USD 1,1765 +0,13%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

LINDE 181,49 +1,99%
INFINEON 22,70 +1,27%
HEID. CEMENT 85,50 +0,70%
DT. BANK 14,13 -1,94%
MÜNCH. RÜCK 185,40 -1,28%
MERCK 93,23 -1,01%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 221,87%
Commodity Capital AF 151,98%
Allianz Global Inv AF 115,08%
BlackRock Global F AF 114,39%
Apus Capital Reval AF 112,38%

mehr