Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 5 ° Regen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Volksverräter ist „Unwort des Jahres 2016“

Diffamierende Sprache Volksverräter ist „Unwort des Jahres 2016“

Das „Unwort des Jahres 2016“ ist gefunden – und es stammt wieder aus dem Bereich der Flüchtlingsdebatte: Die Jury in Darmstadt kürte den Begriff „Volksverräter“ zum „Unwort des Jahres 2016“. Kennen Sie die in den vergangenen Jahren gekührten "Unworte des Jahres"? Machen Sie den Test.

Darmstadt 49.872825 8.651193
Google Map of 49.872825,8.651193
Darmstadt Mehr Infos

Das „Unwort des Jahres“ wird seit 1991 von einer sprachkritischen Initiative ausgewählt. Die Jury kritisiert mit der Wahl Schlagworte, die „gegen das Prinzip der Menschenwürde“ und „Prinzipien der Demokratie“ verstoßen
 

Quelle: dpa

Darmstadt. Das „Unwort des Jahres 2016“ lautet „Volksverräter“. Das gab die Sprecherin der „Unwort“-Jury, Sprachwissenschaftlerin Nina Janich, am Dienstag in Darmstadt bekannt. Das Wort sei ein „Erbe von Diktaturen“ unter anderem der Nationalsozialisten. 1064 Einsendungen waren eingegangen, weniger als 2015 (1644) sowie in den Jahren 2014 (1246) und 2013 (1340).

Die Aktion gibt es seit 1991. Sie soll das Bewusstsein und die Sensibiltät für Sprache fördern. Die Jury nimmt bei ihren Entscheidungen „sachlich unangemessene oder inhumane Formulierungen im öffentlichen Sprachgebrauch“ in den Blick, „um damit zu alltäglicher sprachkritischer Reflexion aufzufordern“.

Neben dem „Unwort des Jahres“ gibt es auch das „Wort des Jahres“. Dieser Begriff wird unabhängig von der sprachkritischen Jury mit ihrer Sprecherin in Darmstadt von der Gesellschaft für deutsche Sprache (GfdS) in Wiesbaden gewählt. Für 2016 entschied sie sich für den Begriff „postfaktisch“. Zur Begründung hieß es, in politischen und gesellschaftlichen Diskussionen gehe es zunehmend um Emotionen anstelle von Fakten.

Von dpa/RND/zys/fw

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben