Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Minden 31-Jährige bis zur Ohnmacht gewürgt
Aus der Region Minden, Hameln & Nienburg Minden 31-Jährige bis zur Ohnmacht gewürgt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:21 27.12.2015
Quelle: dpa
Anzeige
Minden

Das Opfer kam mit leichten Verletzungen und einem Schock davon, berichtet die Polizei. Die 31-Jährige berichtete den Beamten später, dass sie den Abend zunächst mit Freunden in der Gaststätte „Papagei“ an der Kaiserstraße verbrachte. Ihr Auto hatte sie in der Nähe liegenden Jahnstraße abgestellt. Als sie sich gegen 2.30 Uhr allein zu Fuß auf den Weg zum Auto machte, hörte sie in der nur spärlich beleuchteten Straße plötzlich Schritte hinter sich.

Nur wenige Augenblicke später wurde sie bereits von einem Unbekannten attackiert. Der legte ihr seinen Arm um den Hals und drückte sofort kräftig zu. Vergeblich versuchte die Frau sich zur Wehr zu setzen und um Hilfe zu rufen. Der Angreifer schnürte ihr massiv die Luft ab und drückte sie zu Boden. Obwohl die Frau mehrfach ohnmächtig wurde, konnte sie noch zwei weitere Männer wahrnehmen.

Einer von Ihnen dürfte dann die Handtasche der Frau an sich genommen haben. Mit ihrer Beute verschwanden die Unbekannten. Zur ihrer Beute zählen neben der Geldbörse auch verschiedene Ausweisdokumente der 31-Jährigen.

Der Haupttäter wird als schlank und sportlich beschrieben, ist zirka 1,80 Meter groß und etwa 25 Jahre alt. Außerdem trug er einen grauen Kapuzen-Pullover. Die beiden anderen Männer waren etwa 1,70 Meter groß, schlank und hatten kurze Haare. Alle drei Männer waren augenscheinlich ausländischer Herkunft, so die Polizei. Zeugen werden gebeten sich unter Telefon (05 71) 8 86 60 bei der Polizei zu melden. mt