Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Minden, Hameln & Nienburg "Geldsegnerin" erbeutet in Nienburg hohen dreistelligen Betrag
Aus der Region Minden, Hameln & Nienburg

Nienburg: "Geldsegnerin" erbeutet hohen dreistelligen Betrag

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:35 10.09.2020
Zwei Frauen sind in Nienburg auf eine Geldsegnerin reingefallen.  Quelle: Symbolbild, dpa
Anzeige
Nienburg

Zwei 30- und 31-jährige Frauen aus dem Heidekreis waren am Mittwochmittag zwischen 13 und 15 Uhr in der Innenstadt von Nienburg unterwegs, als sie nach Informationen der Polizei von einer älteren Dame angesprochen worden sind. Die Frau gab an, eine Wahrsagerin zu sein. Sie konnte einige Details über die beiden Touristen nennen und gewann damit ihr Vertrauen. 

Daraufhin bot die Wahrsagerin an, das Geld der beiden Frauen zu "segnen". Gegen eine geringe Bezahlung wollte sie dieses tun. Die beiden Frauen willigten ein und gaben der Dame einen hohen dreistelligen Betrag mit. Doch die angebliche "Geldsegnerin" kam damit nie zurück. 

Anzeige

Zeugen gesucht

Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen des Vorfalls. Die beiden Opfer beschrieben die Täterin wie folgt: Mitte bis Ende 50, ca. 160 cm groß, Brille, osteuropäischer Akzent, schwarzer Rock, dunkle Strickjacke. Die Täterin wurde zudem von einem jugendlichen Mädchen begleitet. Dieses wurde so beschrieben: ca. 17 Jahre, braune Haare, heller Hauttyp, T-Shirt.

Die beiden Personen haben sich vermutlich im Bereich der Geschäfte "Netto" und Woolworth" sowie am Weserwall und Umgebung aufgehalten. Zeugen können sich bei der Polizei Nienburg unter 05021/ 97780 melden.