Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bad Rehburg Festbeginn mit einem Schlag
Festbeginn mit einem Schlag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:12 24.03.2014
Ein Schlag – und das Fest kann beginnen: Angelika Teßner beim Fassbieranstich. ade
Ein Schlag – und das Fest kann beginnen: Angelika Teßner beim Fassbieranstich. Quelle: ade
Anzeige

Zwei Tage mit vielen Menschen auf dem Rehburger Festplatz und in den Zelten sind der Lohn der Mühe gewesen.

 „Lassen Sie Sonne in ihre Portemonnaies!“ – Der Aufforderung von Rehburg-Loccums Bürgermeister Martin Franke beim Marktempfang sind viele gefolgt, zumal die Sonne dieses Mal tatsächlich schien. Leider, musste Franke bekennen, ließ sich die Reihe von Rekorden, die vor zwei Jahren im Bezug auf die Größe der Schau begonnen habe, nicht fortsetzen. Wenn die Zeltfläche auch etwas reduziert worden sei, so sei die gute Nachricht doch, dass die Ausstellerzahl konstant geblieben sei. An die Besucher richtete er nicht nur den Appell, ihr Geld auf Markt und Schau zu lassen, sondern auch, die Wirtschaft in der Region dadurch zu stärken, dass genau diese Betriebe frequentiert werden.

 Was spätestens seit dem Jubiläum des Klosters Loccum im vergangenen Jahr nicht mehr nur ein kleiner Zweig der Wirtschaft in Rehburg-Loccum ist, stellte unterdessen Roger Cericius vor. Sein Thema als Festredner war der Tourismus – und damit kennt er sich aus, da er für das Kloster den Bereich Kulturprogramm und Öffentlichkeitsarbeit im Hinblick auf das Jubiläum leitete. Seine Erfahrungen vom Ausarbeiten des Programms über Gespräche mit Anbietern des Öffentlichen Personennahverkehrs bis zu der Einbeziehung von insgesamt sechs Tourismusverbänden gab er weiter – und zusätzlich den Rat, sich als Gastgeber mit offenen Armen zu präsentieren. Mit geschlossenen Armen könne man niemanden willkommen heißen.

 Offen waren die Arme dann bei den mehr als 50 Ausstellern im Festzelt und auch bei den Marktbeschickern auf dem Frühjahrsmarkt. Kleinere Pannen gab es lediglich im Zelt der landwirtschaftlichen Ausstellung, wo einfach kein Platz mehr für die Ziegen im Streichelzoo vorhanden war, und auf der Bühne im Festzelt, wo die Jazzdancegruppe der Oberschule Loccum gelegentlich in der Bewegung erstarren musste, wenn die Technik ihre Tücken zeigte und die Musik stocken ließ.

 Den Fassbieranstich hat Rehburgs Ortsbürgermeisterin Angelika Teßner jedenfalls mit einem Schlag zur Markteröffnung bewältigt. Nienburgs stellvertretender Landrat Grant Hendrik Tonne wehrte sich trotz Schulstreit im Landkreis nicht, als ihm ein Pin mit Herzchen und dem Schriftzug „OBS Loccum“ an das Revers gesteckt wurde. ade