Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bad Rehburg Infanterieregiment am Wilhelmsturm
Infanterieregiment am Wilhelmsturm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:18 26.04.2011
Nicht Rapunzel, sondern ein Mitglied des Infanterieregiments Graf Wilhelm posiert vor der Kulisse des Wilhelmsturms auf weißem Pferd. Quelle: ade
Anzeige

Bad Rehburg/Wölpinghausen (ade). Fürst Graf Georg Wilhelm zu Schaumburg-Lippe ließ den Turm am Ausläufer der Rehburger Berge mitten im Wald zwischen Bad Rehburg und Wölpinghausen von 1846 bis 1848 erbauen. Benannt hat er ihn nach seinem Vorfahren, Graf Wilhelm zu Schaumburg-Lippe, der bei Wölpinghausen im Haus Bergleben seinen Lebensabend verbrachte und 1777 starb. Um die Historie des Turms hervorzuheben wird auch in diesem Jahr das Infanterieregiment Graf Wilhelm beim Turmfest dabei sein und mit historisch belegten und auch humorvollen Darbietungen für die Unterhaltung der Gäste sorgen.

Spezialitäten vom Grill und Pilzgerichte bietet der Kulturerhaltungsverein ab 11.30 Uhr an, Kaffee, Kuchen, Waffeln und Eis werden wenig später gereicht. Der Spaziergang über Waldwege zum Wilhelmsturm ist sowohl von Bad Rehburg als auch von Wölpinghausen möglich. Weitere Gelegenheiten, den Turm zu besichtigen, gibt es an jedem Sonn- und Feiertag, 10 bis 18 Uhr.