Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bad Rehburg Königlich, baronesk und klösterlich
Königlich, baronesk und klösterlich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:31 20.08.2013
Gästeführer aus drei Rehburg-Loccumer Ortsteilen laden im September zu Spaziergängen ein. Quelle: ade
Anzeige

Bad Rehburg. „Königlich“ wird Bad Rehburg genannt – welche Majestäten dort einmal weilten, weshalb Bad Rehburg das Hannoversche Madeira genannt wurde und was es mit der Rasur Bismarcks auf sich hat, das werden Barbierin Marie und ihr Gatte Hans ihren Gästen am Sonntag, 1. September, erzählen. Treffpunkt ist die „Romantik Bad Rehburg“ um 15 Uhr.

Ebenfalls um 15 Uhr, allerdings auf dem Rehburger Marktplatz und am Sonntag, 8. September, erwartet Schankwirtin Anni neugierige Besucher. Sie weiß genau, was das Geschlecht der Barone von Münchhausen mit ihrer Stadt verbindet, kennt sich mit dem aus, was der Schriftsteller Ernst Jünger in Rehburg angestellt hat und gibt auch preis, weshalb die erste Wasserleitung des Ortes aus einer Essecke entsprungen ist.

Anzeige

Die letzte öffentliche Gästeführung im September ist dann dem Loccumer Pingelkeerl vorbehalten, der mit seiner Glocke neueste „Löccer Norichten“ ankündigt. Was hat eine Versicherung mit dem Kloster zu tun? Wie ist das mit den Hexenprozessen gewesen? Und warum ist der gesamte Ort vor Jahrzehnten zum Filmset geworden? Das und viel mehr noch erzählt Pingelkeerl Heinrich am Sonntag, 15. September, 15 Uhr, wenn er vom Loccumer Marktplatz zu seiner Tour startet.

Die Teilnahme an den Führungen kostet fünf Euro, ermäßigt drei Euro. Wer für Gruppen Führungen zu anderen Zeiten buchen möchte, kann sich mit Judith Weber im Rehburg-Loccumer Rathaus unter der Telefonnummer (0 50 37) 97 01 52 in Verbindung setzen. ade

Anzeige