Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bad Rehburg Tiere mit menschlichem Schicksal
Tiere mit menschlichem Schicksal
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:25 20.07.2010
Anzeige

Weite Landschaften und dramatische Wolkenhimmel, schiefe Fachwerkhäuser und klapprige Scheunen, Blumenwiesen und Tümpel: Cartoons von Marunde sind aufwendig gestaltete Malerei, opulente Schilderungen einer provinziellen Beschaulichkeit, die manchmal einen gruseligen Nachgeschmack hinterlässt.
Die Provinz ist die Bühne für Marundes Humor, sein Darstellerensemble umfasst die gesamte Spannbreite zwischen kompaktem Altbauern und gestyltem Jüngling, zwischen grüner Witwe und Karrierefrau im werberelevanten Alter. Als weitere Akteure fügt Marunde die Tiere des Landlebens hinzu. Tiere, die nicht nur sprechen können, sondern auch menschliche Schicksale und Nöte teilen. Hintersinnig aber nicht unbedingt denunzierend ist der Humor, den Marunde mit diesen Darstellern in seine Bilder packt.
Der 56-jährige Marunde kennt sich aus mit dem, was er auf die Leinwand bannt: Er wohnt und lebt auf dem Lande, in einem 150-Einwohner-Dorf an der Elbe, zwischen Bioland und Gentechnik, Windenergie und Atomkraft, Großbauern und aus den Städten geflohenen „Zweitwohnsitzlern“.
Seine humorvollen Werke wurden vor allem im „Stern“, in der „Brigitte“ und in der „Hörzu“ veröffentlicht. Hinzu kommen zahlreiche Buchpublikationen, teils gemeinsam mit dem Comedian Dietmar Wischmeyer, dessen „Kleinen Tierfreund“ Marunde illustrierte. 2002 belegte er den ersten Platz beim „Deutschen Karikaturenpreis“.
Die „Romantik Bad Rehburg“ hat dienstags bis sonntags, 11 bis 18 Uhr, geöffnet. Der Eintritt kostet zwei Euro, ermäßigt einen Euro. Wer Wolf-Rüdiger Marunde live erleben möchte, sollte sich Sonnabend, 14. August, 14 bis 18 Uhr, vormerken. Dann erwartet die Gäste der „Romantik“ ein Themennachmittag zu „Kultur auf dem Lande“. ade