Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Loccum Aus Liebe zu Rosen
Aus Liebe zu Rosen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:03 22.07.2013
Heinz Emmrichs „Raubritter“ benötigt kaum Pflege, in seinen Garten steckt er aber täglich viele Stunden Arbeit. 
Heinz Emmrichs „Raubritter“ benötigt kaum Pflege, in seinen Garten steckt er aber täglich viele Stunden Arbeit.  Quelle: ade
Anzeige

Loccum. Die „Raubritter“ machen ihm wenig Arbeit. An Aussehen und zartem Duft der kugeligen Strauchrose mit dem martialischem Namen erfreuen sich Heinz Emmrich und seine Frau Lieselotte hingegen besonders, wenn sie an lauen Sommerabenden auf der Bank direkt vor diesem „Raubritter“ sitzen und den Blick über ihren Garten schweifen lassen.

Eine wahre Blütenpracht sehen sie dann. Rote, rosa, weiße Rosen, Rosen mit gelblichen Blütenrändern, Strauchrosen, Kletterrosen, Beetrosen – Rosen bestimmen den Garten der Emmrichs in Loccum. Die Liebe zu Rosen währt bei den beiden schon lange – und hat vor einigen Monaten einen neuen Höhepunkt erfahren, als Heinz Emmrich zum Leiter des Kreises der Rosenfreunde Hannover wurde.

Als solcher ist sein Rat auch von so manchem gefragt, der nicht diesem Freundeskreis angehört. Ein Experte sei er zwar nicht, wehrt Emmrich bescheiden ab, aber wenn Fragen bei ihm ankämen, dann wisse er notfalls, an wen er sich zur Beantwortung wenden könne.

Fragen sind das eine, aber auch Vorträge und Seminare bieten die Rosenfreunde an. Im April beispielsweise hatte das Ehepaar 38 Menschen mit Gartenschere im Garten, die lernen wollten, wie ein Rosenschnitt gut gelingt und zu schöner Blüte führt. „Das muss man einfach mal gezeigt bekommen“, sagt Emmrich – für das nächste Jahr sucht er nun nach anderen Rosenfreunden, in deren Gärten diese Aktion wiederholt werden kann.

Andere Aktionen des Freundeskreises, erzählt er, bestünden in Eigeninitiativen wie etwa der Pflege öffentlicher Anlagen. Er selbst hat erst vor wenigen Monaten mit einigen anderen Gartenliebhabern aus Loccum den Aufbau und die Pflege eines vernachlässigten Beetes im Kloster seines Heimatortes übernommen. Nun sind dort in Priors Garten üppige Blüten zu sehen – und an jedem zweiten Tag Heinz Emmrich, der sich um die Pflege der Pflanzen kümmert.

Ihm blute das Herz, sagt er, wenn er in einer schönen Rosenanlage das Unkraut kniehoch stehen sehe. Viele Kommunen und andere Einrichtungen hätten aber weder Mittel noch Personal für intensive Pflege. Da stünden dann halt so manches Mal die Rosenfreunde bereit. Seit Tausenden von Jahren existierten Rosen. Da sei es doch wichtig, dass sie erhalten blieben.

Wer Fragen zu Rosen hat, kann sich gerne an Heinz Emmrich wenden. Zu erreichen ist er telefonisch unter (0 57 66) 15 90 oder per E-Mail an heinz.emmrich@googlemail.com. Weitere Informationen sind auf der Website www.rosenfreundehannover.de hinterlegt.