Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Loccum Graffiti als erster Schritt
Graffiti als erster Schritt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:25 31.01.2012
Das Sprüh-Gemälde an der Wand ‚wächst’ und alle helfen mit.
Das Sprüh-Gemälde an der Wand ‚wächst’ und alle helfen mit. Quelle: ade
Anzeige

Loccum (ade). Wenn sie eine der vielen Farbflaschen aus der Kiste ziehen, dann sind Oliver Schwan und Dominik Zukanovic mit ihrem Mundschutz kaum noch zu erkennen. Diese Schutzmaßnahme hatten die beiden Graffiti-Künstler aus dem Landkreis Nienburg an diesem Tag aber auch bitter nötig – schließlich galt es, zwei große Sprüh-Kunstwerke auf Wände zu bringen. Mit vier Loccumer Jugendlichen und dem Stadtjugendpfleger gaben sie dem Jugendzentrum ein neues Gesicht – auf die Resonanz sind nun alle gespannt.

Der Graffiti-Workshop, der vom Lions-Club Stolzenau mit einer ordentlichen Spende finanziert worden sei, solle nicht der letzte Schritt bei der Gestaltung des Jugendzentrums sein, meinte Brunschön. Ein Tresen in einem weiteren Raum stehe kurz vor der Verwirklichung, so manche Wände sollten noch einen neuen Anstrich bekommen, der Band-Probenraum ausgebaut werden und als Fernziel – vielleicht noch für diesen Sommer – hofft Brunschön darauf, Veränderungen am Außengelände vornehmen zu können.

Der erste Ansturm auf das Jugendzentrum nach dessen Neueröffnung vor einigen Monaten habe sich nicht gelegt, berichtet der Stadtjugendpfleger – immer noch und immer mehr Jugendliche kämen zu vielen der Angebote.