Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Loccum Kloster auf Ideensuche für Jubiläum
Kloster auf Ideensuche für Jubiläum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:49 15.03.2009
Die Vorbereitungen für das Jubiläum sollen kein einsamer Prozess sein. Menschen aus vielen Bereichen bringen ihre Ideen ein.  ade
Die Vorbereitungen für das Jubiläum sollen kein einsamer Prozess sein. Menschen aus vielen Bereichen bringen ihre Ideen ein. ade
Anzeige

Loccum. Menschen aus dem Ort „und umzu“ hatte Abt Horst Hirschler eingeladen, andere aus dem Landeskirchenamt, aus der Wirtschaft, manche Künstler und auch die Projektleiterin „1000 Jahre Michaelis“ waren gekommen. So vielfältig wie die Menschen, so vielfältig waren auch die Ideen, die sie zusammentrugen. 

Teile der Bibliothek des Klosters, die demnächst um die Bibliothek des Celler Predigerseminars ergänzt wird, könnten im „Elephant“, der alten Zehntscheune, der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden, sagte Hirschler. Auch die Renovierung der Ott-Orgel oder sogar eine neue Orgel stünden auf dem Plan, ebenso wie Renovierungsarbeiten an der Kirche. Die Synode der Landeskirche habe eine Million Euro in ihren Haushalt für die Renovierung eingestellt, berichtete Prior Arend de Vries, für weitere 500 000 Euro bestehe eine Verpflichtungsermächtigung. 

Mehr als nur Erhalten und Verschönern von Gebäuden soll indes zum Jubiläum geschehen. Zwei Aspekte kristallisierten sich aus den Gruppenarbeiten heraus. Das Kloster als geistlicher Ort und auch als zentraler Ort innerhalb der Landeskirche soll im Jubiläumsjahr „die Welt“ zu sich holen und nicht zu klein denken. Der Vorschlag, außer dem Bundespräsidenten auch den EU-Ratspräsidenten einzuladen, bekam viel Beifall. Neben der Welt sollen aber auch die Menschen aus dem Dorf und der Umgebung ein Fest bekommen. 

Das Festhalten an den Grundlagen des Glaubens und die Offenheit gegenüber Neuem sind für Hirschler die herausragenden Aufgaben für das Jubiläum. ade