Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Loccum Prioritäten setzen für Dorferneuerung
Prioritäten setzen für Dorferneuerung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:38 18.02.2011
Anzeige

Loccum (ade). Die Sanierung des Gebäudes in der Marktstraße 12 steht an erster Stelle für den Ortsrat. Gerade jetzt, wo sich abzeichne, dass die städtische Jugendarbeit zentral in diesem Gebäude fortgeführt werden solle, sei die Sanierung notwendig, meinte Joachim Seele. Dieser Meinung schloss sich auch der übrige Ortsrat an.

Die Gestaltung des dreieckigen kleinen Parkplatzes vor dem Klostertor setzt der Ortsrat auf die zweite Stelle der Liste – insbesondere im Hinblick auf das Jubiläum, dass das Kloster 2013 feiern will und zu dem über Monate viele Gäste erwartet werden. Das nächste Anliegen ist das Kleinspielfeld neben der neuen Sporthalle. Durch die Verlegung des Fußballplatzes fiel das kleine Feld fort. Die Verhandlungen der Stadt mit dem Kloster um einen neuen Platz für solch ein Feld sind bisher nicht von Erfolg gekrönt. Der Ortsrat stehe aber „in moralischer Verpflichtung“ gegenüber dem TSV Loccum, ein neues Feld anzulegen, meinte Cord Strohmeier.

Frankenstraße und Krumme Straße im alten Ortskern möchte der Ortsrat noch ausgebaut bekommen – auch wenn das die Anwohner nicht zu Jubelschreien hinreißen werde, wie Strohmeier meinte. Der Ausbau müsse irgendwann aber ohnehin gemacht werden – passiere das bis 2013, so gebe es immerhin noch Fördergeld. Was dann noch auf der Liste der Loccumer steht, sind ein Anbau an das Feuerwehrgerätehaus und die Instandsetzung einzelner Seitenflächen in der Marktstraße.

Bei der Vielzahl der Wünsche ruderte Rehburg-Loccums Bürgermeister Dieter Hüsemann etwas zurück. Rehburg-Loccum bestehe nicht nur aus Loccum, meinte er angesichts der Kosten. Zudem sei für dieses Jahr ohnehin alles gelaufen. Wünsche aus der Liste könnten frühestens im kommenden Jahr und dann, wegen des Auslaufens des Förderprogramms, auch nur noch bis 2013 erfüllt werden.

In diesem Jahr wird der Ortsrat auf jeden Fall noch zum Senioren-Nachmittag einladen. Für Mittwoch, den 23. März, 15 bis 18 Uhr, bereitet das Gremium den Nachmittag für Loccumer ab 70 Jahre vor. Jüngere Partner sind ebenso willkommen und jeder Teilnehmer zahlt fünf Euro Kostenbeitrag.