Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Loccum Schüler diskutieren auf hohem Niveau
Schüler diskutieren auf hohem Niveau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:51 11.02.2010
„Was habt ihr erarbeitet?“ Gwendolin Simper (links) und Nina Plaumann (Mitte) lassen sich von einer weiteren Teilnehmerin die Themen einer Gesprächsrunde erklären. ade
„Was habt ihr erarbeitet?“ Gwendolin Simper (links) und Nina Plaumann (Mitte) lassen sich von einer weiteren Teilnehmerin die Themen einer Gesprächsrunde erklären. ade
Anzeige

Loccum. „Abends hatten wir zwei Stunden Pause. Da sind wir nicht shoppen gegangen, sondern haben uns weiter mit unserem Thema beschäftigt.“ Wie 88 weitere Schüler ist Nina Plaumann (18) für drei Tage nach Loccum gekommen, um sich mit der Wirtschaftskrise auseinanderzusetzen. Direkt nach der Schule sind sie angereist. Kaum waren die Koffer auf den Zimmern, ging das Programm los. Den Vortrag eines Redakteurs von der „Zeit“ hörten sie zur Einstimmung, gingen über in ein Planspiel über den Finanzmarkt und konnten abends noch einen Film über Finanzen ansehen.

Vor Arbeit dürfen die Schüler sich nicht scheuen, wenn sie sich zu einer Schülerakademie anmelden. Für Phil Mack (16), Gwendolin Simper (17) und Nina Plaumann ist das kein Problem. Begeistert erzählt Gwendolin von der ersten Schülerakademie, bei der sie dabei ist. Eigentlich sei sie in ihrer Schule in Barsinghausen im Philosophie-Kurs, aber das Thema Finanzkrise wolle sie gern durchblicken – deshalb habe sie sich angemeldet. Phil ist bereits zum dritten Mal dabei. Das Niveau, auf dem bei den Akademien diskutiert werde, sei viel höher als in der Schule, sagt er. Diese Herausforderung sei es, die ihn reize.

Hochkarätige Referenten sitzen den Oberstufenschüler aus Stadthagen, Barsinghausen, Laatzen, Hannover und Neustadt gegenüber, Universitätsprofessoren sind darunter, Bundestagsabgeordnete und Menschen aus dem Bankengeschäft.

Als Partner zur Finanzierung haben die Schülerakademie und die Akademie Loccum den Lions Club Stadthagen und das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gewonnen. Die drei Akademie-Tage kosten die Schüler so lediglich 60 Euro. Zwei bis drei Tagungen richte die Schülerakademie pro Jahr aus, erzählt Andreas Kraus, einer der Organisatoren. Die Herausforderung, mit Menschen zu diskutieren, die einen Eindruck vermitteln können, auf welcher Ebene in Studium und Beruf geredet werde, sei eine der Zielsetzungen. Und durch die Einteilung in Gruppen mit maximal 15 Schülern habe jeder die Chance zu Wort zu kommen. ade

17.01.2010
Loccum Loccum / Hauptversammlung - Brase zum Brandmeister befördert
17.01.2010
12.01.2010