Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Münchehagen Bewegen, nutzen und nicht zu sehr schonen
Bewegen, nutzen und nicht zu sehr schonen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:05 06.01.2013
Der neue Kirchenvorstand Münchehagens hat zum Neujahrsempfang eingeladen. Mit dabei sind Wolfram Braselmann (3. von rechts) und Renate Braselmann (2. von rechts). Quelle: ade
Anzeige

Münchehagen (ade). Die Reden sind auch in diesem Jahr dem Ehepaar Braselmann überlassen worden. Wolfram Braselmann als Pastor der Gemeinde stellte den neuen Kirchenvorstand vor, der erstmals nach seiner Wahl diesen Empfang organisiert hatte, und lobte dessen engagierten Einsatz sowie die exzellente Vernetzung mit den Vereinen des Ortes. Bereits für den 16. Februar steht die nächste große Bewährungsprobe für diesen Vorstand auf dem Programm.

Zu diesem Termin wird er zum ersten Frauenfrühstück in das Gemeindehaus einladen. Als Referentin, sagte Braselmann, werde die Superintendentin des Kirchenkreises Stolzenau-Loccum, Ingrid Goldhahn-Müller, kommen und auch der erste Auftritt der Laienspielgruppe des Ortes sei geplant.

Anzeige

Verantwortlich für deren Entstehung ist Ortsbürgermeisterin Renate Braselmann. Sie verwies unter anderem darauf, dass die Bestrebungen des Ortsrates aus 2012, das Schützenfest attraktiver zu gestalten, erste Früchte getragen hätten. Demnächst werde der Ortsrat außerdem zu einem ersten Bürgerstammtisch einladen und auch mit den Gewerbetreibenden Münchehagens sei der Ortsrat im Gespräch. In Kürze solle entschieden werden, ob ein eigener Gewerbeverein in Münchehagen gegründet werden solle oder Handwerk, Handel und Gewerbe des Ortes sich dem Loccumer Handwerker- und Gewerbeverein anschließen wollen.

Für die fernere Zukunft verriet Renate Braselmann, dass das Nienburger Kreisjugendfeuerwehrzeltlager 2016 nach Münchehagen kommen werde.

Die Kirche im Ort wird lange zuvor schon gefeiert, denn sie wird in 2013 genau 300 Jahre alt. Noch im Frühjahr, sagte Wolfram Braselmann, werde die neue Orgel eingeweiht und das Ende der Kirchenrenovierung sei in Sicht. Mit einer Kirche sei es so, wie mit einem neuen Wagen: sie müsse bewegt, genutzt und nicht zu sehr geschont werden. Um diesen Anforderungen zu entsprechen, soll das Kirchenjubiläum in Verbindung mit dem Erntefest Münchehagens am Sonnabend, dem 31. August, gefeiert werden.