Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Münchehagen Frauenfrühstück statt Seniorennachmittag
Frauenfrühstück statt Seniorennachmittag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:01 24.11.2010
Anzeige

Münchehagen (ade). „180 Frauen haben sich zum Frühstück an diesem Wochenende angemeldet“, sagte Walter Mau (CDU) in der jüngsten Sitzung des Ortsrates. Das, was vor Jahren aus einer privaten Initiative entstanden sei, finde großen Anklang, das solle auch unterstützt werden. Mau hatte den Antrag in den Ortsrat gebracht, das Frühstück mit 100 Euro aus den Mitteln des Ortsrates zu unterstützen, einig geworden ist sich der Ortsrat, 200 Euro zuzugeben. Da der Ortsrat wegen ständig sinkender Beteiligung den Seniorennachmittag gestrichen habe, könne er aus seinen Mitteln nun andere Initiativen mittragen, die ähnliche Funktionen im Ort übernehmen würden, meinte auch Ortsbürgermeister Kay Anders (SPD). Einig wurde sich der Ortsrat, auch dem Sozialverband Münchehagen-Loccum 200 Euro zu geben. Das übrige Geld – 1 114,12 Euro – sollen nach festgelegtem Schlüssel zu gleichen Teilen Vereine bekommen, die sich in Münchehagen für die Jugendarbeit engagieren nämlich der VfL, der Schützenverein, der Spielmannszug und die Jugendfeuerwehr.

Zum Ausbau der Heidestraße in Münchehagen teilte Martin Franke aus der Rehburg-Loccumer Stadtverwaltung mit, dass der ursprünglich avisierte Termin zur Fertigstellung des ersten Bauabschnitts bis zum 30. November nicht gehalten werden könne. Zum Winter solle das Teilstück aber auf jeden Fall soweit hergerichtet werden, dass ein Befahren auch ohne Allradantrieb möglich sei. Drei Fahrzeuge seien im Seitenstreifen bereits stecken geblieben, erzählte Kay Anders und gab schmunzelnd den Rat, dass in einer Marktkette gerade „Wathosen“ im Angebot seien. Der Termin zur endgültigen Fertigstellung der gesamten Straße, der für den 30. Juni 2011 festgelegt sei, müsse auf jeden Fall eingehalten werden, fügte Franke hinzu, da ansonsten die Mittel aus der Dorferneuerung gefährdet seien.

Die Biogasanlage, deren Abwärme ab dem kommenden Jahr Schule, Sporthalle, Jugendzentrum und das Freibad beheizen soll, werde nach seiner Einschätzung nicht wie avisiert zum 1. Mai 2011 liefern können, sagte Franke. Das Blockheizkraftwerk an der Schule solle bis zu diesem Zeitpunkt aber fertig sein und die Beheizung des Freibades mit Beginn der Saison gewährleistet.