Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Rehburg Den Worten Taten folgen lassen
Den Worten Taten folgen lassen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:17 29.01.2012
Ein Ehrenzeichen bekommt Peter Passon (Mitte) von Klaus-Peter Heinze und Andraes Wulf (links und rechts von Passon) überreicht. Weitere langjährige Mitglieder werden ausgezeichnet.
Ein Ehrenzeichen bekommt Peter Passon (Mitte) von Klaus-Peter Heinze und Andraes Wulf (links und rechts von Passon) überreicht. Weitere langjährige Mitglieder werden ausgezeichnet. Quelle: ade
Anzeige

Rehburg (ade). Beifall gab es für Dieter Hüsemann, der sich noch einmal an das Rednerpult der Feuerwehr stellte. Wenige Tage vor seiner Pensionierung bekräftigte er als Bürgermeister Rehburg-Loccums noch einmal, dass das Ziel sei, in jedem Haushalt der Stadt zumindest ein Mitglied der Feuerwehr zu haben – ob nun aktiv im Dienst oder passiv als förderndes Mitglied. Da er als Dienstherr der Feuerwehren der Stadt nun abtrete, könne er gleich mit gutem Beispiel vorangehen, meinte Hüsemann – überreichte Brümmer seinen Mitgliedsantrag und ließ damit den Worten Taten folgen.

455 Mitglieder hat die Rehburger Feuerwehr insgesamt, 63 von ihnen sind in der aktiven Feuerwehr, weitere 20 in der Jugend- und 16 in der Kinderfeuerwehr. Den elf Brandeinsätzen, 13 Hilfeleistungen und neun Fehlalarmen, zu denen die Rehburger in 2011 gerufen wurden, standen in vorhergehenden Jahren schon weitaus mehr Einsätze gegenüber.

Von Stadtbrandmeister Klaus-Peter Heinze und seinem Stellvertreter Andreas Wulf nahmen etliche Mitglieder Auszeichnungen für ihre langjährige Mitgliedschaft entgegen: Andrea Engelmann für 25 Jahre aktiven Dienst sowie Wilfried Hoyer und Klaus Dettmer für jeweils 40 Jahre. Als fördernde Mitglieder wurden Heinz-Werner Vehrenkamp, Wilfried Lustfeld und Wolfgang Wulf für jeweils 25 Jahre ausgezeichnet.

Beförderungen gab es für Björn Polacek zum Hauptfeuerwehrmann, Florian Radtke und Timm Mußmann zum Oberlöschmeister, Jürgen Binder zum Hauptlöschmeister, Marcus Teßner zum Brandmeister und für Ortsbrandmeister Lars Brümmer zum Oberbrandmeister.