Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Rehburg Schreiben muss kein einsamer Prozess sein
Schreiben muss kein einsamer Prozess sein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:35 04.08.2010
Schreib-Workshop im Bahndamm-Atelier: Irmtraut Jahns, Waltraud Rabe und Frauke Flaschka sprechen mit Nicole Vergin (stehend) über ihre jüngsten Arbeiten. Foto: ade
Schreib-Workshop im Bahndamm-Atelier: Irmtraut Jahns, Waltraud Rabe und Frauke Flaschka sprechen mit Nicole Vergin (stehend) über ihre jüngsten Arbeiten. Foto: ade
Anzeige

Der erste Kursus, den sie Anfang 2008 belegte, habe sie anfangs enttäuscht, sagt die Wölpinghäuserin. „Ich dachte, ich bekomme fertige Rezepte für das Schreiben.“ Dem war nicht so. Stattdessen ermutigten Nicole Vergin und Petra Fuhrmann, die beiden kreativen Köpfe bei „La Piuma“, die Teilnehmer, ihren eigenen Schreibstil auszubauen. „Hier wird keiner verbogen“, erzählt auch Irmtraut Jahns und zeigt voller Stolz auf ihren Rucksack – gefüllt mit Gedichten, Geschichten und Erinnerungen, die sie seit ihrem ersten Tag bei „La Piuma“ verfasst hat.
Flaschkas ursprüngliche Enttäuschung wich schnell der Begeisterung, als sie merkte, dass es ihr nach den Seminarstunden leichter fiel, ihr eigentliches Ziel zu verfolgen: Geschichten über ihre mittlerweile verstorbene Tante Mali aufzuschreiben, die für sie wie eine „Vize-Mutter“ gewesen sei und deren Geschichten sich oftmals mit ihren eigenen Jugend-Erinnerungen deckten.
Anregungen, wie sie diese Geschichte schreiben könne, bekomme sie in dem Seminar. Viel produktiver sei sie jetzt – das hänge wohl mit der Atmosphäre der Freundlichkeit und Aufmerksamkeit zusammen, die in den gemeinsamen Stunden stets herrsche.
Waltraud Rabe sagt von sich, dass sie ihre Gedanken besser sortieren und klarer formulieren könne, wenn sie sie erst aufschreibe. Seit sie bei „La Piuma“ sei, beginne sie jeden Tag mit einer solchen „Schreibübung“. Was sie dort spontan aufs Papier bringe, solle einmal ein Buch werden. „Schreiben ist so etwas wie Befreiung“, sagt auch Flaschka.
Alle drei Frauen sind bei dem Workshop dabei, der im September in Rehburg beginnt. Im Bahndamm-Atelier der Keramik-Künstlerin Brunhilde Ahrens treffen sie sich dann wieder. Ein Platz in diesem Seminar und weitere Plätze in einem zweiten in Rehburg und erstmals einem Schreibworkshop in der „Alten Polizei“ in Stadthagen sind noch frei. Nähere Informationen zu Terminen, Themen, Orten und Kosten sind im Internet unter www.lapiuma.de hinterlegt. Telefonisch sind Nicole Vergin und Petra Fuhrmann unter (0 50 37) 30 01 31 erreichbar.