Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Rehburg-Loccum Klosterpforte hat Tür geöffnet
Klosterpforte hat Tür geöffnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:57 09.12.2013
Freude über die Eröffnung der Klosterpforte: Marion Graw, Martin Franke, Bauleiter Constantin Anastasiou und Horst Hirschler.
Freude über die Eröffnung der Klosterpforte: Marion Graw, Martin Franke, Bauleiter Constantin Anastasiou und Horst Hirschler. Quelle: ade
Anzeige
Von Beate Ney-Janssen

„Porta patet“ – die Tür steht offen – hat der Abt des Klosters, Horst Hirschler, zur Eröffnung angestimmt. Was könnte schließlich passender sein als der alte Spruch der Zisterzienser, die das Kloster einst gründeten, und der in seiner Fortsetzung auch noch besagt, dass das Herz noch mehr als die Tür offen steht? Lange haben das Kloster und die Stadt Rehburg-Loccum auf diesen Moment warten müssen. Mehr als ein halbes Jahr zuvor hätten die Räume eigentlich schon bezugsfertig sein sollen. Da die Bauschäden sich aber als erheblich größer als ursprünglich angenommen herausstellten, blieb das Torhaus für die gesamte Zeit, in der das Kloster sein 850-jähriges Bestehen feierte, eine Baustelle.

 Nun aber ist die Klosterpforte bis auf Restarbeiten fertig gestellt. Als Anlaufstelle für Pilger wird sie dienen und ab sofort montags, dienstags, mittwochs und freitags von 10 bis 12 Uhr besetzt sein. Marion Graw, die seit Jahren die Pilger betreut, hat ihren Platz in den historischen Räumen aus der Gründerzeit des Klosters bereits eingenommen.

 Rehburg-Loccums Bürgermeister Martin Franke brachte zur Eröffnung die gute Nachricht mit, dass der Verwaltungsausschuss der Stadt just beschlossen habe, auch im kommenden Jahr eine Tourist-Info an diesem Ort zu finanzieren. Im ersten Quartal 2014 soll sie besetzt werden, dann werden auch die Öffnungszeiten erweitert – Anfragen von Touristen kann Graw aber auch jetzt schon unter der Telefonnummer (05766) 941575 beantworten.

 Während des Jubiläumsjahres hatte die Tourist-Info Unterschlupf auf der gegenüberliegenden Seite im Eine-Welt-Laden „Klosterstube“ bekommen. Dessen ehrenamtliche Betreiber haben ihr Sortiment nun wieder über die gesamte Fläche aufgebaut – in Erwartung vieler Besucher und Kunden in der Adventszeit. Dort wird bis zum 4. Advent jeweils sonnabends und mittwochs, 14 bis 17 Uhr, sowie sonntags, 11 bis 17 Uhr, geöffnet sein. Gruppen können sich zu anderen Zeiten auch bei Ilse Manthey unter der Telefonnummer (05766) 7335 anmelden.