Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Rehburg-Loccum „Wetten, dass?“ in Rehburg-Loccumer
„Wetten, dass?“ in Rehburg-Loccumer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:51 08.02.2012
Viele Rehburg-Loccumer Akteure bereiten die Wetten vor, die die ‚Rehburg-Loccumer Vielfalt’ widerspiegeln sollen.
Viele Rehburg-Loccumer Akteure bereiten die Wetten vor, die die ‚Rehburg-Loccumer Vielfalt’ widerspiegeln sollen. Quelle: ade
Anzeige

Rehburg-Loccum (ade).  „Wetten, dass..?“ wird auch Martin Franke als Bürgermeister Rehburg-Loccums fragen. Bei der Stadtwette gilt es, aus jedem der fünf Ortsteile mindestens fünf Menschen zu mobilisieren, die dann gemeinsam ein plattdeutsches Lied oder Gedicht vortragen. Damit die Erfüllung der Wette nicht zu einfach werde, fügt Franke hinzu, müssten mindestens fünf der Rezitatoren jünger als 30 Jahre sein. Gelingt das, dann wandern 50 Euro aus der Stadtkasse in einen Spendentopf, aus dem eine zusätzliche Ferienpassaktion finanziert werden soll.

Das soll aber nicht die einzige Wette sein. Eine Scharade, bei der es berühmte Persönlichkeiten zu erraten gilt, bereiten Münchehäger Grundschulkinder vor, der Loccumer Flötenkreis plant Großes mit den Zuschauern, die Rehburger Volkstanzgruppe lässt ihre Röcke schwingen und vom Lesenetzwerk kommt eine Märchenwette. Was Jugendliche in erster Linie anziehen könnte, ist der Auftritt einer Rehburg-Loccumer Rockband, die ihren Probenraum im Loccumer Jugendzentrum just eingerichtet bekommen hat, und Kino-Fans kommen mit einem Zeichentrick-Kurzfilm, den der Münchehäger Manfred (Buddy) Seier im Gepäck hat, auf ihre Kosten. Klaviermusik präsentiert Fabio Kalla und die Kinder- und Jugendtheatergruppe „Winzlarer Witzlinge“ beweist mit einigen Sketchen, dass sie ihren Namen zu Recht trägt.

Kaffee und Kuchen gibt es obendrein, für jeden Besucher ist alles kostenlos und wer keine Fahrgelegenheit hat, kann sich beim ASB unter der Telefonnummer (0 50 37) 97 11-0 melden. Hin- und Rückfahrten – auch für Rollstuhlfahrer – übernimmt der ASB kostenfrei.

Veranstalter des Nachmittags ist das Rehburg-Loccumer Netzwerkbüro „Ehrenamt vor Ort“ in Kooperation mit der Heimvolkshochschule und den beteiligten Institutionen und Akteuren. Auslöser für die Aktion, die den Namen „Rehburg-Loccumer Vielfalt“ bekommen hat, sei das ‚Europäische Jahr des aktiven Alterns und des Miteinander der Generationen’ gewesen, sagt Kersten Prasuhn von der Heimvolkshochschule. So wie bei „Wetten, dass…?“ sollten auch hier alle Generationen dabei sein, mitfiebern und sich amüsieren. Komme diese Vielfalt gut an, dann seien weitere Aktionen in diesem Jahr nahezu sicher.