Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Rehburg-Loccum Zwischenbilanz für „2030“
Zwischenbilanz für „2030“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:57 06.11.2009
Anzeige

Rehburg-Loccum. Was hat die Stadt Rehburg-Loccum im vergangenen Jahr auf den Weg gebracht oder bereits umgesetzt? Was haben die Rehburg-Loccumer Bürger, Vereine, Gemeinden und Einrichtungen in Eigenregie geplant oder bereits initiiert? In fünf parallelen Gesprächsrunden sollen zu den Themen „Wirtschaft und Tourismus“, „Umwelt, Energie, Mobilität“, „Bildung und Jugendarbeit“, „Kunst – Kultur – Kirche“ sowie „Familienfreundliche Stadt und Miteinander der Generationen“ die Pläne, Projekte, Maßnahmen und Initiativen von den jeweiligen Akteuren vorgestellt und diskutiert werden.
„Der demografische Wandel lässt sich zwar nicht aufhalten, aber wir können ihn gestalten“, sagt Hüsemann vor dem Hintergrund der Herausforderung, die Stadt für junge Familien attraktiver zu machen und gleichzeitig den Anforderungen einer älter werdenden Gesellschaft Rechnung zu tragen. Mit dem Stadtentwicklungsprojekt „Rehburg-Loccum 2030“ hätten die Rehburg-Loccumer aufgezeigt, welche strukturellen Veränderungen dazu notwendig seien und welche Potenziale Rehburg-Loccum als Stadt und als Gemeinschaft habe.
Mehr als 200 Bürger waren Anfang 2008 der Einladung der Stadt und der Evangelischen Akademie Loccum gefolgt, um sich an „2030 “ zu beteiligen. Mehr als neun Monate entwickelten sie – unterstützt von Fachleuten – Visionen, diskutierten und brachten ihre Vorstellungen auf einen gemeinsamen Nenner. Der „Wegweiser Rehburg-Loccum 2030“, in dem die Ergebnisse dokumentiert sind, dient seitdem Politik und Verwaltung als Orientierungshilfe für ihr Handeln. ade

28.10.2009
28.10.2009
04.10.2009