Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Minden, Hameln & Nienburg Wieder Messerattacke in Minden - 30-Jähriger schwerverletzt
Aus der Region Minden, Hameln & Nienburg

Wieder Messerattacke in Minden - 30-Jähriger schwerverletzt

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:07 14.12.2020
Symbolbild
Symbolbild Quelle: dpa
Anzeige
Minden

Nicht einmal 24 Stunden nach der Messerattacke auf einen 17-Jährigen am ZOB in Minden musste die Polizei in der Nacht zu Samstag erneut zu einer Messerstecherei ausrücken. Laut Zeugen griff eine bis zu zehn Personen umfassende Gruppe auf der Dankerser Straße im Bereich der Bachstraße ein 25 bis 30 Jahre altes Trio an.

Dabei erlitt der 30-jährige Mindener mehrere Messerstiche. Wie die Polizei mitteilt, kam der Mann mit schweren, aber nicht lebensgefährlichen Verletzungen ins Klinikum. Auch seine 25 und 26 Jahre alten Freunde aus Minden und Porta Westfalica erlitten durch Schläge diverse Verletzungen.

Schlägerei in der Nacht gemeldet

Um kurz vor 3 Uhr ging die Meldung bei der Polizei ein. Dabei wurde den Einsatzkräften eine Schlägerei gemeldet, wobei bereits Beteiligte geflüchtet sein sollten. Ersten Ermittlungen zufolge hielt sich das später attackierte Trio gegenüber einem Versicherungsbüro auf.

Zum Weiterlesen

Laut den Angaben der Männer hätten sie dort gegessen und Alkohol getrunken. Dann seien drei andere Männer vorbeigekommen, mit denen man zunächst in einen verbalen Streit geraten sei. Als dann weitere Personen hinzukamen, seien sie plötzlich von der Gruppe angegriffen worden.

Zeugen waren auf das Geschehen aufmerksam geworden und sprachen gegenüber den Beamten von etwa fünf bis zehn Angreifern. Diese hätten ihrem Eindruck nach ein südländisches Aussehen gehabt. Eine Fahndung der Polizei nach den Personen brachte in der Dunkelheit keinen Erfolg. Die Ermittlungen der Beamten wegen gefährlicher Körperverletzung dauern an. mt

Mehr zum Thema