Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Barsinghausen 110 Feuerwehrleute proben in Barsinghausen den Ernstfall
Aus der Region Region Hannover Barsinghausen 110 Feuerwehrleute proben in Barsinghausen den Ernstfall
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:44 02.12.2019
Mehrere Brände, vermisste Menschen: Die Bereitschaft der Regionsfeuerwehr hat in Barsinghausen den Ernstfall geprobt. Quelle: Feuerwehr
Barsinghausen

Diese Alarmierung hatte es in sich: Gleich mehrere Feuer waren nach einer Verpuffung an einem Gasstraßentankwagen auf dem Gelände des Barsinghäuser Gasgroßhändlers Primagas ausgebrochen, mehrere Menschen wurden vermisst. Für die Feuerwehr hieß es: Großeinsatz.

Mit dieser Alarmmeldung sahen sich die 110 Einsatzkräfte der Feuerwehr der Region Hannover konfrontiert, als sie am Sonntag in Barsinghausen ankamen. Bei dem scheinbar dramatischen Geschehen am Donnerstagabend auf dem Firmengelände an der Röntgenstraße handelte es sich allerdings um eine anspruchsvoll in Szene gesetzte Übung.

110 Einsatzkräfte rücken in 25 Fahrzeugen an

Der Einsatzort: Das Gelände der Firma Primagas. Dort sollte es laut Alarmierung bei Wartungsarbeiten an einem Gasstraßentankwagen zu einer Verpuffung gekommen ist. Als erstes traf die Ortsfeuerwehr Barsinghausen auf dem Gelände ein, auf dem unter besonderen Sicherheitsvorkehrungen zahlreiche Tonnen Flüssiggas lagern. Die Einsatzkräfte führten die ersten Maßnahmen durch und alarmierten zusätzlich die Bereitschaft der Regionsfeuerwehr.

An mehreren Stellen auf dem Gelände der Firma Primagas an der Röntgenstraße stiegen Rauchwolken hoch. Quelle: Feuerwehr

Die Bereitschaftskräfte sammelten sich auf dem nahegelegenen Parkplatz der Firma Bergmann. Insgesamt 110 Einsatzkräfte waren in 23 Fahrzeugen angerückt – aus Barsinghausen, Egestorf, Kirchdorf, Großgoltern, Nordgoltern, Landringhausen, Lemmie, Empelde, Ronnenberg, Weetzen, Dedensen, Letter, Lohnde, Seelze, und Wennigsen sowie von der Feuerwehrtechnischen Zentrale Ronnenberg.

Neuer Einsatzleitwagen kommt zum Einsatz

Die Feuerwehrleute suchten die vermissten Menschen und löschten die Brände. Dafür mussten sie allerdings eine etwa 500 Meter lange Schlauchleitung vom Regenwasserrückhaltebecken an der Ecke von Hannoverscher Straße und Reihekamp sowie eine weitere Leitung von der 1,1 Kilometer entfernten Röntgenstraße legen.

Feuerwehrkräfte verlegen Löschschläuche zu den Brandherden. Quelle: Feuerwehr

Koordiniert wurde der gesamte Einsatz aus dem neuen Einsatzleitwagen 2 der Region Hannover. Diese Wagen gelten als „technische Gehirne“ der Feuerwehr, in denen die Informationen bei Einsätzen gesammelt und bewertet werden.

Brandschutzabschnittsleiter Eberhard Schmidt war mit dem Übungsverlauf zufrieden. Ein besonderer Dank ging an die Firma Primagas, die ihr Gelände zur Verfügung gestellt hatte sowie an die Ortsfeuerwehr Barsinghausen, die ihre Räume für ein gemeinsames Mittagessen zur Verfügung gestellt hat.

Lesen Sie auch

Feuerwehr erhält neuen Einsatzleitwagen mit Drohne & Co

Von Lisa Malecha

Ab sofort leuchtet der Tannenbaum: Die Freiwillige Feuerwehr Holtensen hat am Freitag im Rahmen eines Weihnachtsdorfes mit Speis und Trank feierlich die Festbeleuchtung in Betrieb genommen. Am Nachmittag zuvor hatte der Feuerwehrnachwuchs Adventsgestecke gebastelt.

02.12.2019

Hier sind die Gewinner des Lions-Adventskalenders vom 1. Dezember. Hinter den 24 Türchen verbergen sich insgesamt 153 Preise im Gesamtwert von rund 10.000 Euro.

02.12.2019

Zum 27. Mal hat die Vereinigte Sängerschaft am Sonnabend ein Adventskonzert in der Klosterkirche Barsinghausen gegeben. Zum Programm unter dem Motto „Die Petersburger Schlittenfahrt“ gehörten zeitgenössische und klassische Weihnachtslieder aus verschiedenen Ländern.

01.12.2019