Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Barsinghausen 96-Profi Weydandt kommt zur Sportlerehrung
Aus der Region Region Hannover Barsinghausen 96-Profi Weydandt kommt zur Sportlerehrung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 28.01.2019
Hendrik Weydandt kommt im März als prominenter Gratulant zur Sportlerehrung nach Barsinghausen zurück. Quelle: imago sportfotodienst
Anzeige
Barsinghausen

Es werden zwei Festtage für den Barsinghäuser Sport. Und zugleich gibt es bei der diesjährigen Ehrung der Sportler des Jahres im Zechensaal ein Wiedersehen mit einem ganz besonderen Heimkehrer: Hendrik Weydandt wird als prominenter Pate zu der Veranstaltung kommen, die der Sportring am 22. und 23. März zum zweiten Mal in Zusammenarbeit mit der Madsack Mediengruppe organisiert, die auch die Hannoversche Allgemeine Zeitung und die Neue Presse organisiert.

Der steile Aufstiegs des 23-Jährigen aus Landringhausen, der noch vor gut vier Jahren in der Kreisliga kickte und inzwischen zum Profikader des Fußball-Bundesligisten Hannover 96 gehört, hat bundesweit Schlagzeilen gemacht. Doch seine Bodenständigkeit hat der Stürmer dadurch nicht verloren. Zuletzt drückte er seinen ehemaligen Mannschaftskameraden von 1. FC Germania Egestorf/Langreder bei Hallenturnieren als Zuschauer auf der Tribüne die Daumen – und im März ist Weydandt dann an einem der beiden Abende dabei, wenn die durch die Barsinghäuser bei der großen Leserwahl von HAZ und NP gewählten Sportler des Jahres ausgezeichnet werden.

Anzeige

Wie im vergangenen Jahr wird es auch diesmal ein bunter Abend mit tollem Rahmenprogramm werden. Doch bevor die Barsinghäuser von Anfang März an ihre Stimme abgeben können, werden zunächst die Kandidaten für die insgesamt sechs Kategorien gesucht. Geehrt werden jeweils die Sportlerin und der Sportler sowie die Mannschaft des Jahres bei den Erwachsenen und den Jugendlichen, die am Freitagabend, 22. März, mit einer eigenen Veranstaltung die Bühne für sich haben. Und mit 96-Profi Weydandt wird dann ein ganz besonderer Gratulant dabei sein.

Diese Sportler können vorgeschlagen werden

Bis zum 3. Februar 2019 nimmt der Sportring Barsinghausen Vorschläge für die Sportlerehrung am 22. und 23. März im Zechensaal entgegen. Kandidaten für die Kategorien „Sportlerin des Jahres“, „Sportler des Jahres“ oder „Mannschaft des Jahres“ bei den Erwachsenen und Jugendlichen müssen besondere sportliche Leistungen erbracht haben sowie für einen Barsinghäuser Verein starten, der Mitglied im Sportring ist, oder ihren Erst- beziehungsweise Zweitwohnsitz in Barsinghausen haben.

Zu den besonderen Leistungen gehören die Teilnahme an Weltmeisterschaften, Olympischen oder Paralympischen Spielen, Europameisterschaften oder ähnlichen internationalen Wettbewerben – unabhängig von der Platzierung. Zudem können Sportler vorgeschlagen werden, die einen der ersten acht Plätze bei deutschen Meisterschaften beziehungsweise einen Podestplatz bei norddeutschen oder Landes-Meisterschaften belegt haben. Auch Kreismeister und Erst- beziehungsweise Zweitplatzierte bei Bezirksmeisterschaften können geehrt werden. Die entsprechenden Leistungen müssen im Jahr 2018 erbracht worden sein.

Vorschläge können durch Vereine aber auch durch Einzelpersonen gemacht werden. Der Sportring nimmt sie unter der E-Mail-Adresse sportlerehrung@sportring-barsinghausen.de entgegen.

Noch bis zum 3. Februar können die Vereine ihre Kandidaten unter der Adresse sportlerehrung@sportring-barsinghausen.de an den Sportring melden. Vorgeschlagen werden können aber auch Sportler, die nicht für einen Barsinhäuser Verein antreten, aber ihren Erst- oder Zweitwohnsitz im Stadtgebiet haben. So wie etwa die Sportlerin des Vorjahres: Svenja Pingpank aus Kirchdorf. Aus den Vorschlägen wird eine Jury dann die Kandidaten auswählen, für die alle Barsinghäuser ihre Stimme abgeben können – und dabei auch noch eine tolle Reise für zwei Personen gewinnen können.

Von Björn Franz