Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Barsinghausen Beim Hunderennen sind auch Halter gefordert
Aus der Region Region Hannover Barsinghausen Beim Hunderennen sind auch Halter gefordert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 31.05.2017
Die Hundebesitzer laufen vorweg zur Ziellinie. Dann läuft der Hund auf Zeit hinterher. Motivationshilfen wie Spielzeug und Leckerli sind erlaubt. Quelle: Maike del Rio
Wichtringhausen

Die beiden Schiedsrichterinnen blicken kritisch auf das Messgerät. Das vorbeiflitzende Fellknäuel ist so schnell kaum als Hund zu erkennen. Doch aus den Erfahrungen aus den vergangenen Jahren haben die Organisatoren gelernt: Der Messpunkt für die professionelle Zeiterfassung wurde noch weiter nach unten verlegt, damit auch bei kleineren Hunden die Zeit gemessen werden können.

„Die Zeit wurde erfasst“, ruft eine der beiden Kampfrichterinnen der stolzen Hundebesitzerin zu. Die ist noch völlig außer Atem, denn nicht nur die Hunde machen sich auf die 50 Meter lange Strecke. Nachdem die Besitzer ihren Vierbeiner an die Stratlinie geführt haben, wo er festgehalten wird, laufen sie die Strecke ab und stellen sich ans Ziel. Unterwegs wird mit Rufen, Hundespielzeug und Leckerlis die Aufmerksamkeit des Hundes gehalten. Und dann geht es los.

Mit Erfolg. Alle 60 teilnehmenden Hunde laufen auf Anhieb in die richtige Richtung. Je nach Alter und Temperament laufen sie mal schnell, mal etwas gemächlicher zu ihrem Frauchen oder Herrchen. Nach insgesamt zwei Durchgängen gibt es eine detaillierte Auswertung. „Wir sind rassisch unparteiisch“, erklärt Claudia Hüper, die im Januar neu gewählte erste Vorsitzende des Vereins für Deutsche Schäferhunde (VS) Ortsgruppe Bantorf. Jeder Hund könne am 50-Meter-Rennen teilnehmen.

Im Vordergrund stehe eindeutig der Spaß. Das gelte auch für die Mischlingshunde-Ausstellung, erklärt Hüper. „Fast alle 30 Hunde, die für die Ausstellung angemeldet sind, sind auch beim Rennen mit dabei“, sagt sie. Eine Schaurichterin bewertet die Hunde nach dem angepassten Kriterienkatalog einer Rassehundeausstellung.

Gerade steht Bolle auf dem Schaupodest, der von Sabrina Bruns derzeit beim Verein zum Rettungshund ausgebildet wird. „Beim Rennen war er nicht der schnellste“, kommentiert Bruns Bolles bisheriges Abschneiden. Aber bei einem angehenden Rettungshund zählen ohnehin andere Qualitäten.

„Die offene Landesmeisterschaft der Rettungshundestaffel wird im nächsten Jahr von uns ausgerichtet“, berichtet die  Vereinsvorsitzende Hüper. Schließlich soll 2018 ein ganz besonderes Jahr werden: „Wir feiern unser 50-jähriges Bestehen - die Vorbereitungen laufen.“

Von Maike del Rio

Die Fotogruppe Barsinghausen begleitet auch in diesem Jahr wieder das Geschehen auf der Deister-Freilichtbühne. Erneut hat die Gruppe drei interne Fotowettbewerbe ausgeschrieben.

29.05.2017

Das Jahr 2016 ist für den Eine-Welt-Laden in Barsinghausen erfolgreich verlaufen – so erfolgreich, dass der Laden in der Marktstraße nun auf der Suche nach weiteren ehrenamtlichen Mitarbeitern ist.

29.05.2017

Viele Passanten am Eingang der Fußgängerzone an der Ecke Bahnhofstraße/Marktstraße reagieren überrascht auf die Schotterfläche, die sich dort seit vielen Wochen vor der südöstlichen Hausecke des neuen Ärztehauses erstreckt.

29.05.2017