Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Barsinghausen Gleisbauarbeiten der Deutschen Bahn: Ab Freitag gibt es Sperrungen
Aus der Region Region Hannover Barsinghausen Gleisbauarbeiten der Deutschen Bahn: Ab Freitag gibt es Sperrungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:41 24.10.2019
Der Bahnübergang an der Straße Am Buchhorn am Barsinghäuser Bahnhof ist schon wieder von der Sperrung betroffen – so wie hier im August 2018. Quelle: Elena Everding (Archiv)
Barsinghausen

Wegen Gleisbauarbeiten kommt es ab Freitag, 25. Oktober, zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen in Barsinghausen sowie in den Ortsteilen Kirchdorf und Egestorf. Im Auftrag der Deutschen Bahn saniert die Firma Fischbach die Gleise an Bahnübergängen. Betroffen sind bis Mittwochabend, 30. Oktober, fünf Bahnübergänge, davon vier an Hauptdurchgangsstraßen. Die Übergänge sind teilweise sogar für Fußgänger gesperrt.

Kommunikation mit der Bahn ist schwierig

Menschen mit Bewegungseinschränkungen müssen zum Teil große Umwege in Kauf nehmen, zumal am Bahnhof Barsinghausen voraussichtlich erst in einigen Wochen der Aufzug wieder in Betrieb gehen kann. „Dass sich die Bauarbeiten am Aufzug und am Gleis überschneiden, war für uns nicht absehbar“, sagt Eric Möhle, stellvertretender Fachdienstleiter für Ordnungswesen und Verkehr bei der Stadt Barsinghausen. Die Stadt habe keine Möglichkeit, auf die Termine und den Ablauf der Bauarbeiten der Netzsparte der Deutschen Bahn Einfluss zu nehmen. Daher sei die Situation nun unbefriedigend, sagt Möhle. Barsinghausens Stadtrat Thomas Wolf ist auch ein wenig verstimmt: Die Kommunikation mit der Deutschen Bahn sei nicht immer einfach, sagt er. Die Mitteilung über die bevorstehenden Maßnahmen erreichte das Rathaus erst kurzfristig. Bereits vor einigen Wochen hatte Bürgermeister Marc Lahmann bei einem Ortsrundgang in Egestorf kritisiert, dass die Verwaltung froh sei, „wenn wir überhaupt wissen, wer vonseiten der Bahn für uns als Kommune der Ansprechpartner ist“.

Komplett gesperrt wird für alle Verkehrsteilnehmer der Bahnübergang Am Buchhorn am Freitag ab 16 Uhr bis zum 30. Oktober um 18 Uhr. Dort werden das Schotterbett und die Schwellen ausgetauscht. Umleitungen hat die Stadt ausgeschildert, sie führen über die Berliner Straße und Rehrbrinkstraße sowie die Hannoversche Straße und Hans-Böckler-Straße.

Übergang Landstraße vielleicht früher frei

Im gleichen Zeitraum werden auch die Bahnübergänge Stoppstraße, Landstraße und Rottkampweg gesperrt – allerdings nur für den Autoverkehr. „Hier gibt es Nacharbeiten zum Komplettumbau des Streckengleises aus dem vergangenen Jahr“, sagt Uwe Fischbach, Sprecher der von der Bahn beauftragten, gleichnamigen Firma. Je nach Fortschritt der Arbeiten werde „der Bahnübergang Landstraße bereits am Sonnabendnachmittag wieder freigegeben werden können“.

Ebenfalls im Einsatz sind Fischbach-Mitarbeiter am Bahnübergang Nienstedter Straße – eine komplette Sperrung ist aber nur am Freitag von 17 bis 18 Uhr nötig. Bis zum nächsten Mittwoch bleibt der Übergang lediglich halbseitig befahrbar.

Lesen Sie mehr:

Aufzug funktioniert seit Mai 2018 nicht mehr

Von Stephan Hartung

Bei der bereits seit zwei Jahren andauernden Erweiterung des Feuerwehrhauses in Barsinghausen-Hohenbostel sind weitere Arbeiten an der Fassade notwendig. Das verteuert das Gesamtprojekt noch einmal um etwa 60.000 Euro.

24.10.2019

In der Konzertreihe im ASB-Bahnhof Barsinghausen spielt am Sonnabend, 26. Oktober, das Uli Holzberger Trio auf. Im Vorprogramm ist die Band Jaded zu hören.

24.10.2019

Die Kulturfabrik Krawatte hat offenbar gute Chancen auf die erhoffte weitere Zuwendung von der Stadt Barsinghausen. Bei einem Ortstermin hat der Trägerverein den Stand der Ausbaupläne vorgestellt.

24.10.2019